Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 September 2013

Im gebrechlichen Menschen soll jeder von uns das Antlitz des Herrn erkennen,

der am eigenen Leib die Gleichgültigkeit und Einsamkeit erfahren hat, zu denen wir die Armen oft verdammen

 
druckversion

Im gebrechlichen Menschen, soll jeder von uns das Antlitz des Herrn erkennen, der am eigenen Leib die Gleichgültigkeit und Einsamkeit erfahren hat, zu denen wir die Armen oft verdammen, sowohl in den Entwicklungsländern als auch in den wohlhabenden Gesellschaften.

Eine verbreitete Mentalität des Nützlichen und die "Kultur des Ausmusterns", die heute das Herz und Denken vieler unterjochen, hat einen sehr hohen Preis: Sie fordern die Beseitigung des Menschen, besonders wenn es sich um körperlich oder sozial schwache Menschen handelt. Unsere Antwort auf diese Mentalität ist ein entschiedenes "Ja", ohne am Leben zu zweifeln.
Jedes ungeborene Kind, das ungerechterweise zur Abtreibung verurteilt wird, trägt das Antlitz Jesu Christi, das Antlitz des Herrn, der noch vor der Geburt und dann sofort nach der Geburt die Ablehnung der Welt erfahren hat. Jeder alte Mensch, und - ich sprach über das Kind: Kommen wir zu den alten Menschen, ein anderer Punkt! Jeder alte Mensch trägt auch in der Krankheit oder am Ende seiner Tage das Antlitz Christi in sich. Man darf nicht ausrangieren, wie es die "Kultur des Ausmusterns" vorschlägt! Man darf nicht ausrangieren!

(Rede an die Ärzte, 20. September 2013)


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 August 2017

Habt keine Angst, gegen Korruption zu kämpfen und lasst euch von ihr nicht verführen!

IT | DE | FR
24 Juli 2017

Das Gute und das Böse können nicht mit fest umschriebenen Gebieten oder bestimmen Menschengruppen identifiziert werden

IT | ES | DE | FR
6 Juni 2017

Die Armen und Ausgeschlossenen brauchen jemanden, der für sie ein „Paraklet“ ist, also ein Tröster und Beschützer

IT | ES | DE | FR | PT
18 Mai 2017

Die Krankheit darf niemals in Vergessenheit geraten lassen, dass unser Leben in den Augen Gottes immer einen unschätzbaren Wert besitzt

IT | ES | DE | FR | PT
11 Juli 2011

Alte Menschen in Neapel: Nicht nur ein Notfall und eine Krise. Innovativer Vorschlag der Gemeinschaft Sant'Egidio für Neapel und den Süden

IT | ES | DE | CA
7 Juli 2011

Moyo (Uganda): Lebensmittel, Wohnungen … und eine Ziege, um das Leben der alten Menschen zu verbessern

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
all news
• DRUCKEN
17 August 2017
Gazzetta di Parma

Anziani, in compagnia è meglio

14 August 2017
Vatican Insider

Ferragosto, Sant’Egidio: si fa festa con rifugiati, anziani, rom e senza dimora

14 August 2017
La Gazzetta di Parma

Anziani a tavola alla Comunità di Sant'Egidio

10 August 2017
La Repubblica

Le città della cura

3 August 2017
Radio Vaticana - Francese

Canicule en Italie: Sant'Egidio appelle à prendre soin des plus fragiles

2 August 2017
SIR

Caldo: Comunità di Sant’Egidio, “non dimenticare gli anziani. Rompere isolamento sociale di tanti che restano nelle grandi città”

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

664 besuche

642 besuche

630 besuche

612 besuche

599 besuche
alle verwandten medien