Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 September 2013

Im gebrechlichen Menschen soll jeder von uns das Antlitz des Herrn erkennen,

der am eigenen Leib die Gleichgültigkeit und Einsamkeit erfahren hat, zu denen wir die Armen oft verdammen

 
druckversion

Im gebrechlichen Menschen, soll jeder von uns das Antlitz des Herrn erkennen, der am eigenen Leib die Gleichgültigkeit und Einsamkeit erfahren hat, zu denen wir die Armen oft verdammen, sowohl in den Entwicklungsländern als auch in den wohlhabenden Gesellschaften.

Eine verbreitete Mentalität des Nützlichen und die "Kultur des Ausmusterns", die heute das Herz und Denken vieler unterjochen, hat einen sehr hohen Preis: Sie fordern die Beseitigung des Menschen, besonders wenn es sich um körperlich oder sozial schwache Menschen handelt. Unsere Antwort auf diese Mentalität ist ein entschiedenes "Ja", ohne am Leben zu zweifeln.
Jedes ungeborene Kind, das ungerechterweise zur Abtreibung verurteilt wird, trägt das Antlitz Jesu Christi, das Antlitz des Herrn, der noch vor der Geburt und dann sofort nach der Geburt die Ablehnung der Welt erfahren hat. Jeder alte Mensch, und - ich sprach über das Kind: Kommen wir zu den alten Menschen, ein anderer Punkt! Jeder alte Mensch trägt auch in der Krankheit oder am Ende seiner Tage das Antlitz Christi in sich. Man darf nicht ausrangieren, wie es die "Kultur des Ausmusterns" vorschlägt! Man darf nicht ausrangieren!

(Rede an die Ärzte, 20. September 2013)


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
22 Februar 2017

Unsere gemeinsame Antwort auf die Migration sind vier Verben: aufnehmen, beschützen, fördern und integrieren

IT | DE | FR
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
2 Februar 2017

Eine Kultur der Barmherzigkeit wachsen zu lassen, die auf den anderen schaut, wenn er das Leid des Mitmenschen sieht

IT | ES | DE | FR | PT
16 Januar 2017

In diesen Tagen der großen Kälte denke ich, und ich lade euch auch dazu ein, an die Menschen, die auf der Straße leben

IT | EN | ES | DE | FR | PT
1 Januar 2017

Friede wird aufgebaut, indem man im Handeln „Nein“ sagt zu Hass und Gewalt und „Ja“ zu Geschwisterlichkeit und Versöhnung

IT | DE | FR | PT
9 Dezember 2016

Um in das Reich Gottes zu kommen, müssen wir unser Leben verändern durch Umkehr und täglich einen Schritt vorangehen

IT | DE | FR | PT
all news
• DRUCKEN
2 Februar 2017
Il Secolo XIX

Gli anziani siano un'opportunità, non un problema

21 Dezember 2016
Radio Vaticana

Sisma: anziani, protocollo tra Sant'Egidio e Comune di Amatrice

20 Dezember 2016
SIR

Terremoto: Comunità Sant’Egidio, firmato protocollo a sostegno anziani

5 Dezember 2016
Corriere della Sera

La chiave sotto una campana di vetro. Misteriose opere di artisti disabili

6 November 2016
Würzburger katholisches Sonntagsblatt

Von Gott berührt

31 Oktober 2016
La Nazione

Giubileo degli anziani e festa di Sant'Abramo in Santissima Annunziata a Firenze

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Februar 2017 | ROM, ITALIEN

Corso di formazione del programma "Viva gli Anziani!" una città per gli anziani è una città per tutti

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente
• BÜCHER

La fuerza de los años





Ediciones Sígueme
alle bücher

FOTOS

618 besuche

560 besuche

577 besuche

577 besuche

542 besuche
alle verwandten medien