Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 September 2013

Im gebrechlichen Menschen soll jeder von uns das Antlitz des Herrn erkennen,

der am eigenen Leib die Gleichgültigkeit und Einsamkeit erfahren hat, zu denen wir die Armen oft verdammen

 
druckversion

Im gebrechlichen Menschen, soll jeder von uns das Antlitz des Herrn erkennen, der am eigenen Leib die Gleichgültigkeit und Einsamkeit erfahren hat, zu denen wir die Armen oft verdammen, sowohl in den Entwicklungsländern als auch in den wohlhabenden Gesellschaften.

Eine verbreitete Mentalität des Nützlichen und die "Kultur des Ausmusterns", die heute das Herz und Denken vieler unterjochen, hat einen sehr hohen Preis: Sie fordern die Beseitigung des Menschen, besonders wenn es sich um körperlich oder sozial schwache Menschen handelt. Unsere Antwort auf diese Mentalität ist ein entschiedenes "Ja", ohne am Leben zu zweifeln.
Jedes ungeborene Kind, das ungerechterweise zur Abtreibung verurteilt wird, trägt das Antlitz Jesu Christi, das Antlitz des Herrn, der noch vor der Geburt und dann sofort nach der Geburt die Ablehnung der Welt erfahren hat. Jeder alte Mensch, und - ich sprach über das Kind: Kommen wir zu den alten Menschen, ein anderer Punkt! Jeder alte Mensch trägt auch in der Krankheit oder am Ende seiner Tage das Antlitz Christi in sich. Man darf nicht ausrangieren, wie es die "Kultur des Ausmusterns" vorschlägt! Man darf nicht ausrangieren!

(Rede an die Ärzte, 20. September 2013)


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 September 2017

Die Religionen können nichts anderes als Frieden wollen; sie sind tätig im Gebet, sie sind bereit sich über die Wunden des Lebens und die Unterdrückten der Geschichte zu beugen

IT | EN | ES | DE | FR
23 August 2017

Unsere gemeinsame Antwort auf die Lage der Migranten und Flüchtlinge: aufnehmen, schützen, fördern und integrieren

IT | ES | DE | FR | PT
4 Januar 2016

Im Bewusstsein der Bedrohung durch eine Globalisierung der Gleichgültigkeit dürfen wir aber nicht unterlassen anzuerkennen, dass sich in die oben beschriebene Gesamtsituation auch zahlreiche positive Initiativen und Aktionen einfügen, die das Mitgefühl, die Barmherzigkeit und die Solidarität bezeugen, zu denen der Mensch fähig ist.

IT | EN | ES | DE | PT
20 Oktober 2015

Im aktuellen Kontext des Nahen Ostens ist es mehr denn je entscheidend, dass Friede im Heiligen Land geschaffen wird:

IT | DE | PT
9 Oktober 2015

Es braucht überall einen kräftigen Schuss "Familiengeist"

IT | EN | ES | DE | PT
3 Juli 2014

Heute gibt es in der Kirche viele Märtyrer, viele verfolgte Christen. Denken wir nur an den Nahen Osten

IT | ES | DE | PT | UK
all news
• DRUCKEN
27 Februar 2014
Toscana oggi

Anziani, case famiglia contro la solitudine

31 Oktober 2016
La Nazione

Giubileo degli anziani e festa di Sant'Abramo in Santissima Annunziata a Firenze

19 Februar 2014
Today's Catholic News

Sant'Egidio Community meets Jesus in the elderly

1 Dezember 2013
Criterio

Andrea Riccardi: “No será fácil sacar a la Iglesia de su envejecimiento”

17 August 2017
Gazzetta di Parma

Anziani, in compagnia è meglio

14 August 2017
La Gazzetta di Parma

Anziani a tavola alla Comunità di Sant'Egidio

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

626 besuche

706 besuche

686 besuche

659 besuche

646 besuche
alle verwandten medien