Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
25 September 2013

WORTE VON PAPST FRANZISKUS

Demut. Gott wartet immer.

Gott ist bei uns, Gott geht mit uns, er ist demütig: er wartet immer auf uns.

 
druckversion

Demut. Gott wartet immer. Gott ist bei uns, Gott geht mit uns, er ist demütig: er wartet immer auf uns.

Jesus wartet immer auf uns. Das ist die Demut Gottes. Die Kirche sind ein Loblied auf diese Demut Gottes, die uns begleitet, wie wir es im Psalm getan haben. "Ich freute mich, als man mir sagte: 'Zum Haus des Herrn wollen wir pilgern'": gehen wir mit Freude, denn er begleitet uns, er ist bei uns. Sowohl in den schwierigen als auch in den schönen Augenblicken bleibt eine Sache immer gleich: Der Herr ist anwesend, niemals verlässt er sein Volk! Denn der Herr hat an jenem Tag der Sünde, der Erbsünde eine Entscheidung gefällt: Er gestaltet die Geschichte mit seinem Volk. Gott hat keine Geschichte, denn er ist ewig, er wollte Geschichte gestalten und mit seinem Volk unterwegs sein. Sogar noch mehr: Er wollte einer von uns werden und als einer von uns mit uns in Jesus unterwegs sein. Das hat uns etwas zu sagen, es spricht über die Demut Gottes.