Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
24 Februar 2014 | BUJUMBURA, BURUNDI

Die alten Menschen in Burundi - Sensibilisierung der Bevölkerung

Eine von Weihbischof Matteo Zuppi geleitete Konferenz mit Vertretern der Institutionen und der Gesellschaft Burundis

 
druckversion

Am 21. Februar fand in Bujumbura eine Konferenz mit dem Titel "Die alten Menschen in Burundi - Sensibilisierung der Bevölkerung" statt. Über 300 Menschen nahmen daran teil und konnten die Lage der alten Menschen im Land besser kennenlernen, die wie in vielen afrikanischen Ländern zunehmend an den Rand gedrängt werden. Die Gemeinschaft hat ihre Lage bemerkt und beschäftigt sich mit ihrem Bedürfnis nach Begleitung, Hilfe und Solidarität und hat sich gegenüber der Bevölkerung zu ihrer Stimme gemacht.
Die Zahl der alten Menschen in Burundi liegt nur bei 2,3% der Bevölkerung. Doch durch den Frieden ist die Lebenserwartung in den letzten Jahren stark angestiegen. 2000 betrug sie nur 44 Jahre, jetzt ist sie auf fast 60 Jahre gestiegen. Daher wird damit gerechnet, dass die alten Menschen 2050 12% der Bevölkerung darstellen werden. Angesichts dieser sehr schnellen Zunahme hat die Gemeinschaft Sant'Egidio den Vorschlag gemacht, ein Netzwerk der Solidarität für die alten Menschen zu schaffen, an dem verschiedene Subjekte der Gesellschaft beteiligt sind. Sie weist auf die Bedeutung des Modells der häuslichen Betreuung anstelle der Institutionalisierung hin. Diese Vorschläge haben Aufmerksamkeit und Interesse geweckt. Die Gemeinschaft setzt sie schon um, indem sie alte Menschen auf dem Land und in Stadtvierteln und einem Heim von Bujumbura betreut.

 

 

 

 


Die Teilnahme von Msgr. Matteo Zuppi, dem Weihbischof von Rom und kirchlichen Assistenten der Gemeinschaft Sant'Egidio, der auch offizieller Vermittler bei den Friedensgesprächen für Burundi war, hat einen Beitrag geleistet, um eine Debatte über die Zukunft des Landes, seiner Bewohner und der kommenden Generationen einzuleiten.

An der Konferenz nahmen auch der Vizepräsident der Republik, die Ministerin für nationale Solidarität, der Minister für öffentliche Angelegenheiten, zwei Präsidenten em. der Republik, der Erzbischof von Bujumbura und andere Persönlichkeiten teil.

 

 

ZUGEORDNETEN OBJEKTE

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 Mai 2017
SAN SALVADOR, EL SALVADOR

Endlich raus aus dem Heim, ein besonderer Urlaub für die alten Menschen in El Salvador

IT | ES | DE | PT | NL | RU
22 März 2011

Feier des 43. Jahrestages der Gemeinschaft Sant'Egidio in Bujumbura (Burundi)

IT | DE | FR | PT | RU
11 Juli 2011

Alte Menschen in Neapel: Nicht nur ein Notfall und eine Krise. Innovativer Vorschlag der Gemeinschaft Sant'Egidio für Neapel und den Süden

IT | ES | DE | CA
7 Juli 2011

Moyo (Uganda): Lebensmittel, Wohnungen … und eine Ziege, um das Leben der alten Menschen zu verbessern

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
5 Juli 2011

Das Leben der alten Menschen in Afrika: kostenlose Arztbesuche für arme alte Menschen in Douala, Kamerun

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
1 Juli 2011

Kiew (Ukraine): Urlaub mit den alten Menschen, um zu sagen, dass ein langes Leben für alle wertvoll ist

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
31 Oktober 2016
La Nazione

Giubileo degli anziani e festa di Sant'Abramo in Santissima Annunziata a Firenze

18 August 2016
Avvenire

Le tre missionarie uccise in Burundi. Zuppi: il (fecondo) segno del martirio

17 Juli 2017
OnuItalia

Sant’Egidio in Malawi, convegno su solidarietà per i poveri, tenerezza per gli anziani

8 Juli 2017
Il Mattino di Padova

La cura degli anziani in 26 appuntamenti

8 Juli 2017
La Nazione

Sant'Egidio: Cocomerate e scuole gratuite

20 Juni 2017
Sonntagsblatt

Gemeinschaft genießen

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

366 besuche

358 besuche

344 besuche

402 besuche

361 besuche
alle verwandten medien