Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
12 Mai 2014

WORTE VON PAPST FRANZISKUS

Wie in der alten Kirche das Blut der Märtyrer zum Samen für neue Christen wurde

So ist auch heute das Blut vieler Christen zum Samen der Einheit geworden

 
druckversion

Das Leiden der Christen in den vergangenen Jahrzehnten hat auch einen einzigartigen und unschätzbaren Beitrag für die Sache der Einheit unter den Jüngern Christi erbracht. Wie in der alten Kirche das Blut der Märtyrer zum Samen für neue Christen wurde, so ist auch heute das Blut vieler Christen zum Samen der Einheit geworden.

Die Ökumene im Leiden, die Ökumene und das Martyrium, die Ökumene des Blutes ist ein eindringlicher Aufruf, den Weg der Versöhnung unter den Kirchen entschieden und mit tiefem Vertrauen auf das Wirken des Geistes einzuschlagen. Wir spüren die Pflicht, diesen Weg der Geschwisterlichkeit zu gehen, auch weil wir eine Schuld von Dankbarkeit besitzen gegenüber dem Leid unserer Geschwister, das uns zum Heil reicht, weil es mit dem Leiden Christi verbunden ist.

Aus der Rede an den armenischen Patriarchen Karekine II. (en)