Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
12 Mai 2014 | PÉCS, UNGARN

Sant'Egidio und die jüdische Gemeinde von Pécs sind 70 Jahre nach der Einrichtung des Ghettos im Gedenken an die Shoah vereint

 
druckversion

Worte, die zu Herzen gehen, der Wunsch nach Erinnerung, damit sich die Tragödien der Vergangenheit niemals mehr wiederholen, der Einsatz für den Aufbau einer gerechteren Gesellschaft, die das Leben respektiert und schützt und auf alle Formen von Gewalt verzichtet - am 8. Mai haben viele Menschen aus Pécs in Ungarn auf die Einladung der Gemeinschaft Sant'Egidio und der jüdischen Gemeinde geantwortet, um an den Holocaust zu erinnern am Vorabend des 70. Jahrestages der Einrichtung des Ghettos, in dem 1944 über 2.500 Juden vor der Deportation und dem Tod im nationalsozialistischen Lager von Auschwitz-Birkenau eingesperrt wurden.

Seit nunmehr zehn Jahren begehen Sant'Egidio und die jüdische Gemeinde von Pécs das Gedenken an diese schlimme Wunde in der Geschichte der Stadt. In diesem Jahr waren auch viele Schüler gekommen, die dem Zeugnis der Schriftstellerin Eva Fahidi aufmerksam zuhörten, einer Überlebenden der Shoah, und dann gemeinsam mit den anderen Bürgern durch die Straßen von Pécs zogen. Bei dem Marsch sprachen auch der stellvertretende Bürgermeister Péter Csizi, der Bischof der Stadt, György Udvardy, Rabbiner András Schönberger und János Nagy von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Pécs.

 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
24 Februar 2017
BUDAPEST, UNGARN

Sant'Egidio appelliert an das ungarische Parlament, ein Gesetzesvorhaben zu stoppen, das die Rechte von Migranten und Minderheiten verletzt

IT | ES | DE | FR
26 Januar 2017

Tag des Gedenkens: Nein zur Gleichgültigkeit, zur Komplizenschaft der Intoleranz und zu neuem Rassismus

IT | EN | ES | DE | PT | HU
24 Januar 2017
TOMPA, UNGARN

„Als ich aufwachte, war auf meinem Mantel eine Eisschicht“: Flüchtlinge an der Grenze zwischen Serbien und Ungarn

IT | EN | ES | DE | FR | PT | RU | HU
12 Dezember 2016
TOMPA, UNGARN

Die Geschenke von Sant'Egidio für die Flüchtlingskinder, die Weihnachten an der Grenzen zwischen Serbien und Ungarn erwarten

IT | ES | DE | FR | PT | HU
29 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone

3 November 2016
BUDAPEST, UNGARN

Der Geist von Assisi in Ungarn - Christen, Juden und Muslime am Tisch mit den Armen in Budapest

IT | ES | DE | FR | RU
all news
• DRUCKEN
17 Februar 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

L'Ungheria sta chiudendo dietro a un muro il proprio futuro

2 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Ricardi: La memoria di Auschwitz. Un monito per l'Europa

30 Januar 2017
Corriere della Sera - Ed. Milano

In 5 mila al Memoriale della Shoah «Qui l’abisso della Storia»

28 Januar 2017
SIR

Shoah: Comunità di Sant’Egidio e Comunità ebraica, domani memoria della deportazione dalla Stazione di Milano

27 Januar 2017
La Repubblica

Giornata della memoria, l'Italia ricorda le vittime della Shoah

26 Januar 2017
Vatican Insider

“Giornata della Memoria”, Sant’Egidio: no all’indifferenza per non essere complici di nuovi razzismi

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Appello al Parlamento ungherese sui profughi e i minori richiedenti asilo

Lettera ai consiglieri comunali di Budapest in difesa dei senza fissa dimora

Per un mondo senza razzismo – per un mondo senza violenza

alle dokumente
• BÜCHER

Milano, 30 gennaio 1944





Guerini e Associati

Al filo de Holocausto





Ediciones Invisibles
alle bücher

VIDEO FOTOS
6:36
Giornata della memoria: non dimentichiamo la Shoah

552 besuche

468 besuche

499 besuche

551 besuche

519 besuche
alle verwandten medien