Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
12 Mai 2014 | PÉCS, UNGARN

Sant'Egidio und die jüdische Gemeinde von Pécs sind 70 Jahre nach der Einrichtung des Ghettos im Gedenken an die Shoah vereint

 
druckversion

Worte, die zu Herzen gehen, der Wunsch nach Erinnerung, damit sich die Tragödien der Vergangenheit niemals mehr wiederholen, der Einsatz für den Aufbau einer gerechteren Gesellschaft, die das Leben respektiert und schützt und auf alle Formen von Gewalt verzichtet - am 8. Mai haben viele Menschen aus Pécs in Ungarn auf die Einladung der Gemeinschaft Sant'Egidio und der jüdischen Gemeinde geantwortet, um an den Holocaust zu erinnern am Vorabend des 70. Jahrestages der Einrichtung des Ghettos, in dem 1944 über 2.500 Juden vor der Deportation und dem Tod im nationalsozialistischen Lager von Auschwitz-Birkenau eingesperrt wurden.

Seit nunmehr zehn Jahren begehen Sant'Egidio und die jüdische Gemeinde von Pécs das Gedenken an diese schlimme Wunde in der Geschichte der Stadt. In diesem Jahr waren auch viele Schüler gekommen, die dem Zeugnis der Schriftstellerin Eva Fahidi aufmerksam zuhörten, einer Überlebenden der Shoah, und dann gemeinsam mit den anderen Bürgern durch die Straßen von Pécs zogen. Bei dem Marsch sprachen auch der stellvertretende Bürgermeister Péter Csizi, der Bischof der Stadt, György Udvardy, Rabbiner András Schönberger und János Nagy von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Pécs.

 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
29 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone

3 November 2016
BUDAPEST, UNGARN

Der Geist von Assisi in Ungarn - Christen, Juden und Muslime am Tisch mit den Armen in Budapest

IT | ES | DE | FR | RU
15 Oktober 2016
ROM, ITALIEN

Gedenken an die Deportation der Juden aus Rom am 16. Oktober 1943 - Grundlage für die Menschlichkeit und gegen die Gleichgültigkeit

IT | ES | DE | FR | PT | RU
12 September 2016
ANTWERPEN, BELGIEN

Ein Marsch der Jugendlichen und Neueuropäer gegen das Vergessen der Shoah

IT | ES | DE | NL
5 August 2016
BUDAPEST, UNGARN

Gedenken in Ungarn an den Porajmos, die Vernichtung der Roma

IT | ES | DE | FR | PT | RU
13 Mai 2016
RÖSZKE, UNGARN

Hinter dem Stacheldraht bei den Flüchtlingen an der ungarischen Grenze, die ein neues Leben in Europa suchen

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | HU
all news
• DRUCKEN
14 Oktober 2016
Vatican Insider

Deportazione degli ebrei di Roma, una marcia per ricordare perchè “Non c’è futuro senza memoria”

15 April 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

La paura della guerra può avvicinare le fedi

12 Februar 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Segni dei tempi della Memoria

28 Januar 2016
Corriere della Sera - Ed. Milano

Nonna Segre ai giovani «Il coraggio di raccontare i viaggi della morte»

27 Januar 2016
Il Tirreno

«Alt all'odio, io musulmana amica di una donna ebrea»

26 Januar 2016
Il Tirreno

Grandi e piccini in marcia nel centro di Livorno per non dimenticare mai

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 November 2016 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

GEDENKEN AN DIE DEPORTATION DER JUDEN AUS WÜRZBURG

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Lettera ai consiglieri comunali di Budapest in difesa dei senza fissa dimora

Per un mondo senza razzismo – per un mondo senza violenza

alle dokumente
• BÜCHER

Milano, 30 gennaio 1944





Guerini e Associati

Al filo de Holocausto





Ediciones Invisibles
alle bücher

VIDEO FOTOS
6:36
Giornata della memoria: non dimentichiamo la Shoah

515 besuche

522 besuche

522 besuche

553 besuche

554 besuche
alle verwandten medien

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri