Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 Mai 2014 | ROM, ITALIEN

Juden, Christen und Muslime setzen am Kolosseum ein gemeinsames Zeichen der Hoffnung für alle, die wegen ihres Glaubens leiden

Auf Einladung der Gemeinschaft Sant'Egidio und der jüdischen Gemeinde sagen sie NEIN zum komplizenhaften Schweigen, damit alle Verfolgungen wegen des Glaubens in Nigeria, Syrien und weltweit aufhören

 
druckversion

Fackeln und Fahnen mit Friedenszeichen waren auf dem ganzen Platz zu sehen, der das Kolosseum - den Ort der Christenverfolgung - mit dem Titusbogen verbindet, der an die Demütigung des jüdischen Volkes erinnert.

Viele folgten dem Aufruf der Gemeinschaft Sant'Egidio und der jüdischen Gemeinde Roms zu einer friedlichen Mobilisierung, um das Schweigen angesichts des Leidens der wegen ihres Glaubens verfolgten Christen weltweit zu durchbrechen. Auch viele italienische Neubürger und viele Muslime nahmen daran teil, was ein weiteres Hoffnungszeichen darstellt.

Die Namen der Bischöfe Mar Gregorios Ibrahim und Paul Yazigi und von Pater Paolo dall'Oglio, die seit Monaten in Syrien entführt sind, wurden im bewegenden Zeugnis eines Jugendlichen aus Aleppo erwähnt. Alganesh Fessaha verlieh den Frauen und Kindern eine Stimme, die auf dem Sinai entführt werden.

Auf der Bühne mit der Aufschrift "Solidarität mit den Christen, die Opfer von Diskriminierung und Verfolgung werden" erinnerte der Gründer von Sant'Egidio, Andrea Riccardi, an den Geist des Dialogs von Assisi und daran, dass der Friede in das Herz aller Religionen eingeschrieben ist.  - Avvenire
Fackelzug von Sant'Egidio und der Jüdischen Gemeinde am Kolosserum - Schluss mit den Verfolgungen lesen Sie weiter

"In 25 Ländern werden Christen verfolgt, in 39 Länder gibt es ein Verbot des Religionswechsels". De Bortoli warnt vor dem Schweigen, das zur Komplizenschaft wird - Corriere della Sera - Ed. Roma «Schluss mit den Verfolgungen der Christen weltweit» lesen Sie weiter


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
19 August 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Sant’Egidio bei den Straßenkindern von Goma, die vor den Milizen geflohen sind: „Wir wollen keine Kindersoldaten sein“

IT | DE | FR | PT
19 August 2017
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Sommer der Solidarität – das Sommerlager war der Höhepunkt im Jahr der Kinder mit 15 Nationalitäten aus der Schule des Friedens

14 August 2017
MAROUA, KAMERUN

Lesen und Schreiben lernen im Gefängnis – so beginnt die Freiheit

IT | ES | DE | FR
14 August 2017

Die Schulen des Friedens in Pakistan feiern den 70. Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes

IT | ES | DE | FR
10 August 2017
SAN SALVADOR, EL SALVADOR

„Ayudame a crecer“: Fortbildung für Mitarbeiter der Schulen des Friedens in Mittelamerika

IT | ES | DE | CA
9 August 2017

Immigration, Menschenhändler, Menschenrechte, die libysche Frage. Ein Interview mit Andrea Riccardi in La Stampa

IT | ES | DE | FR | CA
all news
• DRUCKEN
22 August 2017
Corriere della Sera

Per il Papa l’integrazione è il processo chiave

22 August 2017
Avvenire

Migrazioni, così è possibile coniugare umanità e legalità

30 Juli 2017
HASEPOST

Angela Merkel kommt zum katholischen Weltfriedenstreffen – aber nicht nach Osnabrück

3 Juli 2017
Die Tagespost

"Gebet und Dialog"

29 Juni 2017
Westflische Nachrichten

Merkel kommt zum Weltfriedenstreffen nach Münster

29 Juni 2017
Domradio.de

"Selten wichtiger als heute"

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
12 September 2017

Schlussveranstaltung

12 September 2017

Podien

11 September 2017

Podien

11 September 2017

Podien

10 September 2017

Eröffnungsveranstaltung

9 September 2017

Eucharistiefeier

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Adam Michnik

Friedensnobelpreisträger, Argentinien

Adolfo Pérez Esquivel

Erzbischof, Sekretär des Päpstlichen Rates für die Pastoral unter Migranten und die Menschen unterwegs, Heiliger Stuhl

Agostino Marchetto

Rektor der Al-Azhar Universität, Ägypten

Ahmed Al-Tayyeb

Dekan der Fakultät Sharia und Islamische Studien, Qatar

Aisha Yousef Al-Menn'ai

Generalsekretär des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen

Aldo Giordano

alle dokumente
• BÜCHER

Und Gott sah, dass es gut war





Echter Verlag

Leben und Sterben von Jaques Hamel





Echter Verlag
alle bücher

VIDEO FOTOS
2:03
Papst Franziskus: Umarmung mit Sant'Egidio
Der Besuch von Papst Franziskus bei der Gemeinschaft Sant'Egidio - ENGLISH
Der Besuch von Papst Franziskus bei der Gemeinschaft Sant'Egidio - ITALIANO

450 besuche

310 besuche

275 besuche

334 besuche

258 besuche
alle verwandten medien