Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
20 Mai 2014 | NEW YORK, VEREINIGTE STAATEN

Frieden, Bekämpfung von religiöser Intoleranz und Einsatz gegen die Todesstrafe waren Gesprächsthemen beim Treffen von Marco Impagliazzo und dem Vize-Generalsekretär der UNO, Ian Eliasson

 
druckversion

Eine Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio unter den Leitung von Marco Impagliazzo besuchte den Sitz der Vereinten Nationen in New York und wurde vom Vize-Generalsekretär Ian Eliasson empfangen, mit dem die Gemeinschaft seit vielen Jahren zusammenarbeitet.

Marco Impagliazzo informierte ausführlich über den internationalen Einsatz von Sant'Egidio im Bereich der Kampagnen für Menschenrechte, beispielsweise dem BRAVO!-Programm (Birth Registration Versus Oblivion) in Burkina Faso, Mosambik und Malawi oder dem globalen Einsatz für ein Moratorium der Todesstrafe. "Wir sind Optimisten", sagte Impagliazzo angesichts der Abstimmung im Herbst in der Generalversammlung, auch wenn im Bereich der Todesstrafe die Wachsamkeit niemals nachlassen darf: "Hinrichtungen sind eine einfache Antwort in einer unsicheren Welt; doch unserer Meinung nach ist der Friede die Antwort auf die Unsicherheit unserer Zeit". Das Ziel von Sant'Egidio, so betonte der Präsident, besteht darin, dass Afrika nach Europa der zweite Kontinent ohne Todesstrafe wird.

Im Namen der Vereinten Nationen brachte der Vize-Generalsekretär eine herzliche Wertschätzung der Gemeinschaft gegenüber zum Ausdruck, insbesondere angesichts des Einsatzes für Frieden und Versöhnung in vielen Regionen der Welt seit den Zeiten des Engagements für Mosambik. Mr. Eliasson betonte, dass "die Methode von Sant'Egidio auch für die Vereinten Nationen angemessen ist".

Bei dem Gespräch wurde vor allem über die Zentralafrikanische Republik und Mali diskutiert. Der Wunsch von Sant'Egidio wurde erneuert, die Zusammenarbeit mit der UNO in Fragen des Dialogs und des Friedens zu vertiefen.

Im Anschluss fand am Sitz der italienischen Vertretung bei den Vereinten Nationen und im Beisein von über zwanzig Vertretern aus dem Sicherheitsrat und von Mitgliedsländern, Beobachtern und verschiedenen Büros der Nationen ein Treffen statt, bei dem verschiedene Themen in Bezug auf Frieden und Entwicklung erörtert wurden.

Auf der Homepage ONUITALIA: Impagliazzo bei Eliasson. Engere Zusammenarbeit. 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2017

Internationaler Tag gegen Rassismus, Marco Impagliazzo: "Mit Dialog und Integration der Intoleranz entgegentreten"

IT | ES | DE | FR | PT
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
11 März 2017
PARIS, FRANKREICH

Auch Frankreich richtet humanitäre Korridore für syrische Flüchtlinge ein

IT | ES | DE | FR | PT | NL | PL
6 März 2017
PRINCETON, VEREINIGTE STAATEN

Seeking Refuge - das Drama der Flüchtlinge als Thema einer Tagung mit Sant'Egidio an der Princeton University

IT | EN | ES | DE | NL
28 Februar 2017

Abuna Matthias, der Patriarch der äthiopischen Kirche, hat wenige Tage nach seinem Besuch einen Brief an die Gemeinschaft geschrieben

IT | EN | ES | DE | FR
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
21 März 2017
Avvenire

Dal Papa il presidente Kagame, una svolta. La Chiesa in Ruanda. Purificare la memoria

20 März 2017
SIR

Giornata contro il razzismo: Impagliazzo (Sant’Egidio), riflettere “sulle crescenti manifestazioni d’intolleranza e violenza”

14 März 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Per una nuova cittadinanza globale. La conoscenza strumento di pace

9 März 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Guerra fredda? No, molto peggio

6 März 2017
Avvenire

La chiusura dell'ultimo «carcere» psichiatrico. Opg, un'altra vittoria della vita

6 März 2017
L'huffington Post

15 Paesi dell'Unione equivalgono a un solo corridoio umanitario, fatto dalla società civile

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 März 2017 | ROM, ITALIEN

Presentazione del libro "Perseguitati"

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

alle dokumente
• BÜCHER

La forza disarmata della pace





Jaca Book

Manifesto al mondo





Jaca Book
alle bücher