Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
7 September 2014

PEACE IS THE FUTURE

ZYGMUNT BAUMAN IN ANTWERPEN

DER DIALOG IN ZEITEN DER FLÜSSIGEN GESELLSCHAFT

 
druckversion

Antwerpen - In Anlehnung an Aussagen von Papst Franziskus sprach der durch seine Studium über die flüssige Gesellschaft bekannt gewordene polnische Intellektuelle und Schriftsteller Zygmunt Bauman bei der Eröffnungsveranstaltung des von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Antwerpen/Belgien hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg organisierten Internationalen Friedenstreffens "Friede ist die Zukunft": "Der Dialog ist keine Anreihung von Monologen, bei denen sich die Redner gegenseitig übertreffen wollen. Der Dialog ist die wichtigste Kunst, die wir lernen wollen, um den Frieden auf dem Planeten zu erhalten". Wenn ein Mensch den Dialog verweigert, "ist er korrupt und kennt nur die Zusammenarbeit, aber nicht die Freundschaft, sodass die Nächsten in Mitarbeiter oder Feinde eingeteilt werden. Und wir wissen, sie die Gegner heutzutage behandelt werden". Die gegenseitige Liebe "ist eine Freude für das Dasein des anderen". In der flüssigen Gesellschaft ist Internet nämlich ein nützliches Instrument und "kann dazu verwenden werden, das abzulehnen, was man nicht sehen will". Es gibt dabei drei Ebenen, um vom Monolog zum Dialog zu gelangen. Der erste Schritt ist die Gemeinschaftlichkeit, wodurch die anderen in meinem Umfeld akzeptiert werden. Dadurch kann der Weg der Solidarität eingeschlagen werden und somit ein Prozess der Versöhnung zum Aufbau der Einheit. Die Einheit ist das Wesen des Dialogs, eine unerlässliche Kunst. Auf diesen Spuren ist der fruchtbare Dialog informell, "offen und auf die Zusammenarbeit gegründet. Der Dialog benötigt keine formale Struktur mit einem festgelegten Programm, er soll vielmehr Ideen zum Vorschein bringen und breit sein, sich in doppelter Hinsicht auf einen Weg zu begeben, indem er gleichzeitig zum Lehrer und Schüler wird. Dadurch kann man lernen, auch das eigene Unrecht zu akzeptieren". 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 November 2014
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

"Friede ist die Zukunft" auch in Burkina Faso - Religionsvertreter im Geist von Assisi versammelt

IT | EN | ES | DE | FR | PT
24 Oktober 2014
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Friedenstreffen der Religionen in Burkina Faso

IT | ES | DE | FR
22 September 2014
NAKURU, KENIA

Die Botschaft von Antwerpen 2014 ist auch in Kenia angekommen: Friede ist die Zukunft

IT | EN | ES | DE | FR | PT
15 September 2014
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Der Geist von Assisi im Herzen Afrikas - Friedenstreffen in Bukavu

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
13 September 2014
HAVANNA, KUBA

Männer und Frauen der verschiedenen Religionen sagen gemeinsam auf Einladung von Sant'Egidio #peaceisthefuture

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
13 September 2014
INNSBRUCK, ÖSTERREICH

Am Frieden bauen

all news
• DRUCKEN
28 Dezember 2014
La Vanguardia

"La paz es el futuro"

21 Oktober 2014
Internazionale

Sant'Egidio ricorda Christophe De Margerie

8 Oktober 2014
La Croix du Benin

Sant'Egidio organise une rencontre interreligieuse à Fidjrossè

1 Oktober 2014
Rocca

Anversa.Audacia di una pace complessa

28 September 2014
Catalunya Cristiana

Construir un futur sense guerra

26 September 2014
Il Ticino

Voci da tutto il mondo contro gli orrori della guerra

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
5 Oktober 2014 | BUENOS AIRES, ARGENTINIEN

La Paz es el Futuro: encuentro interreligioso de oración por la paz en Buenos Aires

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Antwerp 2014 Peace is The future - Programme EN

Antwerpen 2014 Programma in Italiano

alle dokumente