Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
13 September 2014

PRESSEMITTEILUNG

Sant'Egidio unterstützt die Verurteilung des kriegerischen Wahnsinns durch den Papst

Erklärung des Präsidenten Marco Impagliazzo

 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio begrüßt ausdrücklich, dass Papst Franziskus den "Wahnsinn des Krieges" angeprangert hat, als er die Grabstätten von Tausenden von europäischen Opfern des schrecklichen Ersten Weltkriegs besuchte.

Diese Erklärung gab der Präsident der Gemeinschaft, Marco Impagliazzo, ab und wies ausdrücklich auf die besondere und unbedingte Verurteilung der Produktion von Waffen und des Waffenhandels hin, die der Papst mit besonders strengen Worten ausgesprochen hat.

Impagliazzo sagte: "Der Wahnsinn des Krieges, die Friedenssehnsucht der Völker und der Zynismus der Kriegsproduktion sind Themen, über die die Gemeinschaft Sant'Egidio in den vergangenen Tagen beim Friedenstreffen von Antwerpen gemeinsam mit über 300 Religionsoberhäuptern und Vertretern aus Politik und Kultur, mit Nichtgläubigen und Tausenden von Jugendlichen aus der ganzen Welt nachgedacht hat. Die Worte des Papstes sind für uns eine Ermutigung, um auf dem gemeisam mit vielen Frauen und Männern guten Willens, die den Frieden lieben und sich für die Überwindung der weiterhin die Menschheitsfamilie spaltenden Konflikt einzusetzen".

"Nur wenn wir mit den Worten von Papst Franziskus das Leid und die Tränen der Kriegsopfer in Vergangenheit und Gegenwart wahrnehmen, kann die Energie für eine wirkliche Friedensarbeit gefunden werden".

 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2017

Internationaler Tag gegen Rassismus, Marco Impagliazzo: "Mit Dialog und Integration der Intoleranz entgegentreten"

IT | ES | DE | FR | PT
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
11 März 2017
PARIS, FRANKREICH

Auch Frankreich richtet humanitäre Korridore für syrische Flüchtlinge ein

IT | ES | DE | FR | PT | NL | PL
3 März 2017

Papst Franziskus hat Andrea Riccardi in Audienz empfangen

IT | ES | DE | FR | PT | NL
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
8 Februar 2017

Sant'Egidio, 49 Jahre: Appell für eine Kultur des Friedens und der Solidarität mit den Armen #periferiealcentro (Peripherien im Mittelpunkt)

IT | ES | DE | FR | CA | RU
all news
• DRUCKEN
25 März 2017
Aleteia.org

La creatività per una Chiesa in uscita

23 März 2017
L'huffington Post

Un'Europa da fare e sognare, tra Sergio Mattarella e Papa Francesco

21 März 2017
Clarín

El Papa Francisco, los refugiados y los corredores humanitarios

21 März 2017
Avvenire

Dal Papa il presidente Kagame, una svolta. La Chiesa in Ruanda. Purificare la memoria

20 März 2017
SIR

Giornata contro il razzismo: Impagliazzo (Sant’Egidio), riflettere “sulle crescenti manifestazioni d’intolleranza e violenza”

18 März 2017
Rosso Porpora

Andrea Riccardi, i corridoi umanitari e papa Francesco

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 März 2017 | ROM, ITALIEN

Presentazione del libro "Perseguitati"

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente
• BÜCHER

Uno sguardo su Cuba. L'inizio del dialogo





Francesco Mondadori

Comprendre le pape François





DDB
alle bücher

FOTOS

123 besuche

189 besuche

254 besuche
alle verwandten medien