change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
13 September 2014

PRESSEMITTEILUNG

Sant'Egidio unterstützt die Verurteilung des kriegerischen Wahnsinns durch den Papst

Erklärung des Präsidenten Marco Impagliazzo

 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio begrüßt ausdrücklich, dass Papst Franziskus den "Wahnsinn des Krieges" angeprangert hat, als er die Grabstätten von Tausenden von europäischen Opfern des schrecklichen Ersten Weltkriegs besuchte.

Diese Erklärung gab der Präsident der Gemeinschaft, Marco Impagliazzo, ab und wies ausdrücklich auf die besondere und unbedingte Verurteilung der Produktion von Waffen und des Waffenhandels hin, die der Papst mit besonders strengen Worten ausgesprochen hat.

Impagliazzo sagte: "Der Wahnsinn des Krieges, die Friedenssehnsucht der Völker und der Zynismus der Kriegsproduktion sind Themen, über die die Gemeinschaft Sant'Egidio in den vergangenen Tagen beim Friedenstreffen von Antwerpen gemeinsam mit über 300 Religionsoberhäuptern und Vertretern aus Politik und Kultur, mit Nichtgläubigen und Tausenden von Jugendlichen aus der ganzen Welt nachgedacht hat. Die Worte des Papstes sind für uns eine Ermutigung, um auf dem gemeisam mit vielen Frauen und Männern guten Willens, die den Frieden lieben und sich für die Überwindung der weiterhin die Menschheitsfamilie spaltenden Konflikt einzusetzen".

"Nur wenn wir mit den Worten von Papst Franziskus das Leid und die Tränen der Kriegsopfer in Vergangenheit und Gegenwart wahrnehmen, kann die Energie für eine wirkliche Friedensarbeit gefunden werden".

 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
19 September 2014
VATIKANSTADT

ANDREA RICCARDI UND MARCO IMPAGLIAZZO VON PAPST FRANZISKUS IN AUDIENZ EMPFANGEN

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | UK
12 März 2016

Drei Jahre mit Papst Franziskus, um Brücken und nicht Mauern zu bauen. Das Geschenk eines neuen missionarischen Aufbruchs

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
22 Dezember 2017
ROM, ITALIEN

Andrea Riccardi wurde von Papst Franziskus in Audienz empfangen: Humanitäre Korridore und Frieden waren Gesprächsthemen

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | ID
20 September 2016
ASSISI, ITALIEN

Die Christen, Bäume des Lebens, die die Gleichgültigkeit aufsaugen. Papst Franziskus beim Friedensgebet in Assisi

IT | EN | ES | DE | PT | HU
23 Januar 2018
PERU

Die Gemeinschaft Sant’Egidio von Lima bei Treffen mit Papst Franziskus

IT | ES | DE | FR
all news
• DRUCKEN
19 Oktober 2017
La Croix

Migrants: « le pape François appelle les politiques à sortir du cynisme ». Entretien avec Marco Impagliazzo

2 Januar 2018
Avvenire

Sant'Egidio, il pontefice: Portate avanti il vostro impegno

17 Oktober 2017
Avvenire

Con parole e opere. La svolta vista e chiesta dal Papa

4 Oktober 2017
Avvenire

Quando il Mozambico scelse pace e sviluppo

4 August 2017
Avvenire

Marco Impagliazzo: Il vero allarme. Morti in mare e deficit di umanità

19 Juni 2017
Avvenire

Sant'Egidio. La pace in Centrafrica inizia dalle firme a Roma

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 Januar 2018 | ROM, ITALIEN

'Siamo qui, siamo vivi. Il diario inedito di Alfredo Sarano e della famiglia scampati alla Shoah'. Colloquio sul libro

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente

FOTOS

180 besuche

187 besuche

181 besuche
alle verwandten medien