Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - schulen des friedens - die schu...der welt - die schu...namerika kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Die Schulen des Friedens in Lateinamerika


 
druckversion

In Lateinamerika: die "escuelitas"

Die letzten Jahre haben klar gezeigt, dass in Lateinamerika eine sehr schwache Wirtschaft die Ursache großer sozialer Krisen ist. Große Teile der Bevölkerung und weite Regionen des Kontinentes leben deshalb in großer sozioökonomischer Rückständigkeit. Die Minderjährigen sind die Bevölkerungsgruppe, die unter diesen Umständen am meisten zu leiden haben. Episoden von Sextourismus, von Ausbeutung und Gewalt gegenüber Minderjährigen, wie sie in den Zeitungen berichtet werden, haben die Notwendigkeit eines verbesserten Schutzes der Kinder deutlich gemacht. Besonders die ärmsten Kinder (Waisen oder Kinder, die keine ökonomische oder familiäre Unterstützung bekommen) leben oft in Lebensumständen, wo sie besonders verletzlich sind. Oft enden sie als Beute der erbarmungslosesten Formen des Handels wie Kinderprostitution, Sklaverei, Organhandel usw.

 

In Ländern, wie El Salvador, Argentinien, Bolivien, Guatemala, Mexico und vielen anderen nehmen die "escuelitas" Kinder und Jugendliche auf, die Unterstützung und Hilfe brauchen. Diese Einrichtungen will nicht nur den vorzeitigen Schulabbruch und den Ausschluss vieler besonders benachteiligter Kinder verhindern, sondern stellt auch eine wirkliche Verteidigung des Lebens der Kinder und Jugendlichen dar. Eine Gelegenheit mehr, gegen die Kinderarbeit zu kämpfen und ihnen eine Zukunft zu geben.

 

Bolivien: die "escuelita" im Gefängnis

In Cochabamba, Bolivien gibt es unter den Häftlingen im Gefängnis auch viele kleine Kinder, die die Mütter mit sich genommen haben. Für sie ist die "escuelita" einer der wichtigsten Momente zum Spielen, eine wichtige Gelegenheit um Unterricht zu bekommen und etwas zu lernen.

Kinder und Jugendliche


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 März 2010

News von BRAVO! In Uganda sind die Anmeldungen beim Einwohnermeldeamt das Zeichen einer Zeit des Friedens für eine neue Generation

IT | EN | ES | DE | FR | CA | ID
5 Dezember 2011

Der Spielzeugmarkt 2012 der Bewegung "Das Land des Regenbogens"

IT | ES | DE | FR | CA
5 August 2011

Patenschaften und Recht auf Bildung: 27 Jugendliche von den ersten Kindern aus dem Patenschaftsprogramm besuchen heute die Universität

IT | ES | DE | CA | NL
8 Juli 2011

Garoua (Kamerun): In der Schule des Friedens lernt man Solidarität mit den Armen. Ein Besuch bei vernachlässigten Kindern im städtischen Kinderheim

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
4 Juli 2011

Djakarta (Indonesien): Viele Menschen bei der Kundgebung vom Land des Regenbogen sagen "Ich liebe den Frieden"

IT | DE | FR | NL | ID
10 Juni 2011

Manila (Philippinen) - Fest mit den Kindern der Schule des Friedens von Cainta

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
7 Januar 2015
Notizie Italia News

L’antidoto alla violenza è la scuola: onorarne il valore e il messaggio

12 November 2013
Ciociaria Oggi

Costruire la pace, studenti in campo

8 November 2013
La Provincia di Frosinone

Studenti ed insegnanti parlano di pace

19 September 2013
Flama.info

"S'ha de limitar el comerç d'armes per contenir la violència que hi ha al món"

28 Mai 2013
La Nazione

Giornata Cittadina per la Pace

15 Januar 2013

Giuseppe, 14 anni. Un ... Quasi-Testamento per la Pace

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
5 Februar 2017

Rassemblement des Jeunes pour la Paix

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Predigt von Weihbischof Matteo Zuppi

alle dokumente

FOTOS

734 besuche

705 besuche

685 besuche

623 besuche

653 besuche
alle verwandten medien