Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - bravo - news von...n ruanda kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

News von BRAVO!: Programm zur Registrierung von Kinder beim Einwohnermeldeamt in der Elfenbeinküste und in Ruanda


 
druckversion

Das BRAVO!-Programm in der Elfenbeinküste und in Ruanda
(Januar 2009)
 

In vielen Ländern besonders in Afrika arbeitet das BRAVO!-Programm der Gemeinschaft Sant'Egidio weiter, das Kinder und Jugendliche durch die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt aus der Anonymität befreit und ihnen eine Zukunft in Würde, eine Arbeit und eine Eingliederung in die Gesellschaft ermöglicht.


ELFENBEINKÜSTE

In der Elfenbeinküste ist nur 55% der Bevölkerung beim Einwohnermeldeamt registriert.
In den ersten drei Monaten nach der Geburt bezahlt man für die Anmeldung nur die Gebührenmarke, die 500 Franc CFA (75 Eurocent). Wenn diese Zeit verstrichen ist, muss man sich für eine Registrierung an ein Gericht wenden, um die Existenz eines Individuums zu bestätigen. Das erfordert mehr Zeit und ist teurer. Das Urteil eines Gerichts kostet nämlich 2.500 Franc CFA (3,50 €) zusätzlich zu den Gebühren für die Marke.
Viele Eltern verstehen nicht, wie wichtig die Registrierung bei der Geburt ist, und merken erst, wenn die Kinder herangewachsen sind, dass die Verzögerung der Anmeldung höhere Kosten verursacht und eine kompliziertere Prozedur ist. Bei der Schulanmeldung müssen sie die Geburtsurkunde des Kindes vorlegen, da viele jedoch keine besitzen, wird eine spätere Vorlage hingenommen. Man kann bis zum Ende der Schullaufbahn warten, doch dann muss man sie unbedingt vorlegen, weil man sonst keinen Abschluss machen kann
Das ist der Mutter von E.H. passiert, sie ist Analphabetin. Sie dachte, dass alles in Ordnung sei, weil ihr Sohn seit Jahren regelmäßig die Schule besuchte. Als die Abschlußprüfung näher rückte, sagten die Lehrer zu E.H., dass sie die Prüfung für das Gymnasium nicht machen könne, weil sie keine Geburtsurkunde vorgelegt hatte. Als die Mitglieder der Gemeinschaft Sant'Egidio davon erfuhren, versuchten sie, rechtzeitig für die Prüfung eine Einschreibung durchzuführen. Doch die Zeiten der Prozedur sind lang, E.H. hat ein Jahr verloren.
Dieses Jahr kann sie sich jedoch am Gymnasium anmelden, den mit einem 12jährigen Kind, zwei 8jährigen und drei unter Einjährigen war sie die letzte, die 2008 durch das BRAVO!-Programm in der Elfenbeinküste angemeldet wurde.


RUANDA

In Ruanda werden einige Veränderungen im Bürgerstandsverzeichnis vorgenommen. Alle Daten werden elektronisch gespeichert, was unter anderem dazu führt, dass jeder Bürger einen elektronischen Personalausweis bekommt.
Die früheren Vorschriften wurden abgeschafft, die eine Gebühr für eine verspätete Anmeldung vorsahen. Man musste nämlich für jeden Monat Verspätung 500 Ruandische Franc (80 Eurocent) bezahlen.
In dieser Übergangsphase fördert die Regierung für die gesamte in Runada lebende Bevölkerung die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt und ermöglicht daher auch eine kostenlose spätere Anmeldung.
Die Gemeinschaft führt mit Hilfe des BRAVO!-Programms eine Informationskampagne für die Familien durch, um eine möglichst große Zahl von Minderjährigen anzumelden. Sie hat Waisenkindern bei der Prozedur geholfen. Auf diesem Weg haben 96 Kinder nun ihre legale Identität erhalten.

Um Bravo mit einer Spende zu unterstützen

An BRAVO mailen!

Sekretariat von BRAVO!
Tel: 0039 0689922524


RELATED NEWS
1 Dezember 2016

WeltAIDStag 2016 - für die Zukunft Afrikas


Das DREAM-Programm: 300.000 Menschen in Behandlung in 46 Gesundheitszentren mit 5.000 ausgebildeten Mitarbeitern
IT | DE | FR | HU
23 November 2016
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Floribert, ein junger Märtyrer durch die Korruption - das Seligsprechungsverfahren wurde offiziell vom Bischof von Goma eröffnet


"Ein Vorbild für die Christen im Kongo", sagte Bischof Kaboy beim Gedenken an seinem Grab mit der Gemeinschaft Sant'Egidio
IT | ES | DE | FR | PT | HU
21 November 2016
ROM, ITALIEN
Pressemitteilung

Frieden in der Zentralafrikanischen Republik - Religionsführer aus Bangui in Sant'Egidio erneuern den Vorschlag der Versöhnungsplattform


Ein übertragbares Modell: Einsatz für Dialog und Frieden wird fortgesetzt
IT | ES | DE | FR | PT | CA
18 November 2016
ABIDJAN, ELFENBEINKÜSTE

Elfenfeinküste, Wallfahrt der Kinder der Bidonvilles von Abidjan am Ende des Jubiläums

IT | ES | DE
17 November 2016
BENIN

In Benin mit den Armen und Aussätzigen am Ende des Jubiläums der Barmherzigkeit

IT | ES | DE
10 November 2016
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Ein neues Schuljahr für die Kinder im Flüchtlingslager von Mugunga in der Schule von Sant'Egidio

IT | DE | FR | PT
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
1 Dezember 2016
Zenit
Africa: 300mila sieropositivi curati da Sant’Egidio
11 November 2016
Radio Vaticana
Aids in Africa: premiato progetto Dream di Sant'Egidio
10 November 2016
Vatican Insider
Aids, il Premio “Antonio Feltrinelli” dell’Accademia dei Lincei al programma DREAM di S.Egidio
20 September 2016
L'Eco di Bergamo
Il grido di dolore dell'Africa: «Aiuti ma anche pari dignità»
19 September 2016
Notizie Italia News
Vivere insieme tra religioni diverse: la speranza viene dal cuore dell’Africa
alle presse-

FOTOS

1459 besuche

1310 besuche

1348 besuche

1366 besuche

1323 besuche
alle verwandten medien

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri