Riccardi Andrea: op het internet

Riccardi Andrea: op sociale netwerken

Riccardi Andrea: persoverzicht

change language
u bent in: home - persoverzicht newsletterlink

Support the Community

  
13 September 2017

Wir wissen, dass der Krieg niemals heilig ist“

 
afdrukvoorbeeld

Logo des Weltfriedenstreffens - RV

 
 
 

 

Mit einer Absage an Krieg, Terrorismus und religiös begründete Gewalt ist das Weltfriedenstreffen der Gemeinschaft Sant'Egidio in Münster und Osnabrück zu Ende gegangen. „Wir wissen, dass der Krieg niemals heilig ist“, heißt es in einem Friedensappell, der bei der Abschlussfeier am Dienstagabend auf dem Marktplatz in Osnabrück verlesen wurde. Jene, die im Namen Gottes töteten, handelten weder im Namen einer Religion noch im Namen der Menschen, betonen darin Vertreter von Christen, Juden, Muslimen, Buddhisten und anderer Religionen.

Die Welt brauche neue „Wege des Friedens“, heißt es in Anlehnung an das Motto des dreitägigen Treffens, das am Sonntag im Beisein von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet worden war. Um Frieden bäten Gewaltopfer und Flüchtlinge, die wegen Konflikten und Naturkatastrophen ihre Heimat verlassen haben.

„Der Globalisierung ist es gelungen, Wirtschaft und Handel zu einigen, doch nicht die Herzen“, betonen die Religionsvertreter. Ursachen vieler Konflikte seien Gier nach Macht und Geld, Waffenhandel, Fanatismus und Nationalismus. „Nach dem Ende des Kalten Krieges erscheint zum ersten Mal wieder die Gefahr eines Atomkriegs vom Fernen Osten her“, heißt es in der Erklärung.

Die Religionen plädieren für eine spirituelle Einigung, die durch einen dauerhaften Dialog und im Respekt vor der Verschiedenheit erreicht werden solle. Es dürfe nicht zugelassen werden, dass Resignation oder Gleichgültigkeit überwiegen. „Friede ist der Name Gottes“, bekräftigt die Erklärung einen Satz aus dem Friedensappell des Vorjahres.

(kna 13.0.92017 gs)-

 

 


 LEES OOK
• NIEUWS
7 September 2017
MÜNSTER, DUITSLAND

Wegen van Vrede 2017: klik hier voor alle berichten van de ontmoeting, ook via mobiel.

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | ID
12 September 2017
MÜNSTER, DUITSLAND

#pathsofpeace: wereldreligies lanceren een beweging om conflicten te voorkomen. Volgend jaar in Bologna

IT | EN | NL
11 September 2017
MÜNSTER, DUITSLAND

Johannes X, de Grieks-Orthodoxe Patriarch van Antiochië: “Christenen in het Oosten zoeken naar iemand die luistert naar hun roepen. Maar tevergeefs.”

IT | EN | ES | DE | NL | ID
20 Juli 2016

De wereldgodsdiensten keren terug naar Assisi om stem te geven aan de dorst naar vrede van vele volkeren

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
24 Oktober 2011

De Geest van Assisi: 25 jaar gebed voor de vrede

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
24 Juli 2010

De volgende ontmoeting van Gebed voor de Vrede tussen de Wereldgodsdiensten vindt plaats in Barcellona, Spanje, van 3 tot 5 oktober: “Familie van Volkeren, Familie van God”

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
alle nieuws
• PRINT
15 Oktober 2017
Herder Korrespondenz

Sant'Egidio: Auf der Suche nach der Gemeinsamkeit

15 September 2017
Kirchenzeitung Köln

Die anstrengende Arbeit am Frieden

14 September 2017
Deutsche Welle

"Dialog der Religionen ist nötig"

13 September 2017
Domradio.de

"Wege des Friedens"

13 September 2017
Tagespost

Die Probleme sind zahlreicher und größer

alle persberichten
• EVENEMENTEN
14 Oktober 2017 | SAN SALVADOR, EL SALVADOR

Caminos de Paz: preghiera per la pace nello Spirito di Assisi a San Salvador

Alle ontmoeting voor de vrede
• DOCUMENTEN

Christians in the middle east: What Future ?

alle documenten
• BOEKEN

Trialoog





Lannoo Uitgeverij N.V
alle boeken

FOTO'S

1848 bezoeken

1133 bezoeken

1343 bezoeken

1134 bezoeken

1670 bezoeken
alle gerelateerde media