news

Solidaritätseinkauf und Essensausgabe: globale Initiativen von Sant'Egidio zur Bekämpfung von Armut und Hunger

6 Mai 2020

Covid-19
choronavirus

Von Albanien bis Pakistan über Afrika - Bilder der Solidarität in den sozialen Medien

Teilen Auf

Ein Notstand ist in dieser Zeit der Hunger. Diese neue Pandemie betrifft die ganze Welt. Ökonomische und soziale Auswirkungen von Covid-19 nehmen zu und betreffen vor allem die Ärmsten und alle, die durch den Verlust der Arbeit auf neue Schwierigkeiten stoßen.

Solidarische Einkäufe sind eine globale Initiative geworden: in Afrika, Asien und Amerika kann durch die Großzügigkeit vieler Lebensmittel an bedürftige Familien und alte Menschen verteilt werden; zugleich werden Mahlzeiten für Obdachlose vorbereitet. Das Video zeigt Gemeinschaften in ihrem Einsatz bei der Vorbereitung und Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige.

Beginn ist in Argentinien: die "comida" für Menschen auf der Straße wird in bunten Baracken von La Boca verteilt, dem sozialen Brennpunktviertel von La Matanza in der Provinz Buenos Aires. Darüber spricht der argentinische Journalist Ernestina Dalla Corte Lucio bei Instagram.

 

 

 


Die Gassen von Labuan Bajo, ein Fischerdorf auf Flores, und die Straßen von Jakarta, die Hauptstadt von Indonesien, mit der Mensa der Gemeinschaft sind zu Orten der Solidarität in Zeiten der Pandemie geworden. Das Video.

Fotos führen auch nach Lima in Peru, wo Lebensmittel an Obdachlose verteilt werden, und nach Faisalabad in Pakistan, wo der Bischof am Mittagessen für die Kinder der Schule des Friedens teilnehmen wollte und allen Masken geschenkt hat.

Dann nach Afrika: Lebensmittel und Artikel für die Gesundheitsversorgung wurden in großer Menge an Familien im Flüchtlingslager von Games Village und in einem Vorort von Abuja verteilt, der Hauptstadt Nigerias.

Auch in anderen afrikanischen Ländern, z.B. der Elfenbeinküste, wird der Einsatz fortgesetzt, um die Bevölkerung zu sensibilisieren, während die Hilfsgüter in großer Menge verteilt werden. Die wird demnächst am 9. Mai auch im Barackenviertel Cocody Angre von Abidjan.

In Albanien ist die Solidarität in Form von 'take-away' und der Verteilung von Pizzas an alte Menschen in Heimen aktiv und wird von der Jugend für den Frieden aus Tirana durchgeführt, die vor der Pandemie regelmäßig Besuche im Heim durchgeführt hat.


 

 



Solidaritätseinkauf und Essensausgabe: globale Initiativen von Sant'Egidio zur Bekämpfung von Armut und Hunger
Solidaritätseinkauf und Essensausgabe: globale Initiativen von Sant'Egidio zur Bekämpfung von Armut und Hunger
Solidaritätseinkauf und Essensausgabe: globale Initiativen von Sant'Egidio zur Bekämpfung von Armut und Hunger
Solidaritätseinkauf und Essensausgabe: globale Initiativen von Sant'Egidio zur Bekämpfung von Armut und Hunger
Solidaritätseinkauf und Essensausgabe: globale Initiativen von Sant'Egidio zur Bekämpfung von Armut und Hunger
Solidaritätseinkauf und Essensausgabe: globale Initiativen von Sant'Egidio zur Bekämpfung von Armut und Hunger