news

Die Hinrichtung von Walter Barton wurde für 30 Tage ausgesetzt, um Beweise für seine Sache zu prüfen. Vielen Dank allen, die den Appell unterstützt haben

16 Mai 2020

Todesstrafe

Teilen Auf

Am 15. Mai hat der Distriktgerichtshof von Missouri die am 19. Mai geplante Hinrichtung von Walter Barton um 30 Tage verschoben.

Durch die Unterstützung Tausender, die über unsere Homepage Appelle für sein Anliegen geschickt haben, konnte dieser Erfolg erzielt werden.

Barton wurde 1991 wegen Mordes verurteilt. In den kommenden 30 Tagen wird die Verteidiung den Richtern das Zeugnis eine Hämatologen vorlegen, der dem Zeugnis im ersten Prozess widerspricht und sich auf das beim Opfer gefundene Blut bezieht. Er wird neue Informationen über den Hauptzeugen der Anklage vorlegen, ein Haftgenosse von Barton.

Die Unterstützung seiner Sache wird fortgesetzt: DER APPELL