news

"Ich lade die Jugendlichen ein, eine Geste der Zuneigung für alte Menschen zu tun". Papst Franziskus bittet beim Angelus darum, die alten Menschen nicht allein zu lassen und die "Fantasie der Liebe" einzusetzen

26 Juli 2020

Papst Franziskus
ÄLTEREUnsere Zukunft - nicht ohne die alten Menschen

Teilen Auf

Ich lade die Jugendlichen ein, eine Geste der Zuneigung für alte Menschen zu tun, vor allem für die Einsamen, in den Wohnungen und Heimen, die ihre Familienangehörigen seit Monaten nicht sehen können. Liebe Jugendliche, jeder von diesen alten Menschen ist euer Großvater! Lasst sie nicht allein! Setzt die Fantasie der Liebe ein, telefoniert, auch mit Videokamera, sendet Botschaften, hört ihnen zu, und falls es möglich ist, besucht sie auch unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. Schickt ihnen eine Umarmung.

Mit diesen Worten hat Papst Franziskus an den Gedenktag der Hl. Joachim und Anna erinnert, den "Großeltern" Jesu:
Sie sind Eure Wurzeln. Wenn ein Baum von den Wurzeln getrennt wird, wächst er nicht, bringt keine Blüten und Früchte hervor. Daher ist die Einheit und Verbundenheit mit Euren Wurzeln wichtig. Was der Baum als Blüte hervorbringt, hat er von dem, was unter der Erde ist, sagt ein Dichter in meiner Heimat. Daher bitte ich Euch alle um einen großen Applaus für unsere Großeltern!

TEXT - Angelus, 26. Juli 2020