news

Der erste Flug #corridoiumanitari ist in Fiumicino angekommen. 93 Flüchtlinge, die Hälfte davon Kinder. Willkommen in Italien!

29 Februar 2016

FlüchtlingeHumanitäre Korridore

Die ersten Bilder von der Ankunft am Flughafen und von der Begrüßung durch die Gemeinschaft Sant'Egidio und Vertreter der evangelischen Kirchen

Teilen Auf

{Corridoi_umanitari_news}

Pünktlich um 7.00 Uhr sind sie gelandet, 93 Flüchtlinge, davon die Hälfte Kinder. Sie kommen aus dem Lager Tell Abbas im Libanon, doch sie lebten überwiegend in Homs in Syrien, das heute durch die Bombardierungen zerstört ist.

Sie sind die ersten Personen, die durch die humanitären Kanäle einreisen konnten. Diese Initiative der Gemeinschaft Sant'Egidio, der Union der Evangelischen Kirchen und der Waldensertafel möchte eine sichere Einreise ermöglichen und vor den lebensgefährlichen Reisen über das Meer bewahren.

Während die Flüchtlinge die Einreiseprozeduren erledigen und von der Gemeinschaft Sant'Egidio und Vertretern der evangelischen Kirchen begrüßt werden, wird um 11.30 Uhr eine Pressekonferenz mit dem Präsidenten der Gemeinschaft Sant'Egidio, Marco Impagliazzo, stattfinden. Der Außenminister Gentiloni und weitere Akteure dieser humanitären Aktion  DIE MITTEILUNG  / Fotos»