news

Weitere einhundert Flüchtlinge landen in Fumicino durch die humanitären Korridore

2 Mai 2016

Andrea Riccardi
FlüchtlingeHumanitäre Korridore

Mit Andrea Riccardi werden sie von Luca Maria Negro, Union der Evangelischen Kirchen in Italien, Paolo Naso, Waldensertafel, vom Vizeaußenminister Mario Giro und von Daniela Pompei, Sant'Egidio, begrüßt

Teilen Auf

Morgen, am 3. Mai, landen durch das Projekt der Gemeinschaft Sant'Egidio, der Union der Evangelischen Kirchen in Italien und der Waldensertafel weitere Flüchtlinge in Italien

 Begrüßung und Presseinformation
11.00 Uhr in Terminal 5 von Fiumicino

 
ROM - Am 3. Mai werden aus Beirut weitere 101 syrische Flüchtlinge durch das Projekt der "humanitären Korridore" in Fiumicino ankommen. Nun ist es kein Experiment mehr, sondern eine konkrete Realität, um Menschen auf der Flucht vor dem Krieg und mit besonderer "Bedürftigkeit" (Opfer von Verfolgung, Folter und Gewalt, Familien mit Kindern, alleinstehenden Frauen, alten Menschen, Kranken, Behinderten) auf sichere und legale Weise eine Einreise nach Italien ermöglichen, ohne ihre Leben auf dem Mittelmeer aufs Spiel setzen zu müssen.
Das durch ein Abkommen von Mitte Dezember zwischen der italienischen Regierung (Außen- und Innenministerium) und der Gemeinschaft Sant'Egidio, der Union der Evangelischen Kirchen in Italien (FCEI), der Waldensertafel durchgeführte Projekt beinhaltet die Einreise von eintausend Personen in zwei Jahren nicht nur aus dem Libanon, sondern auch aus Marokko und Äthiopien. Es ist ein wichtiges Beispiel für ganz Europa von Gastfreundschaft und Integration, ein auch auf andere Länder der Union übertragbares Modell.
 
Anwesend sind:
 
Andrea Riccardi, Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, Pastor Luca Maria Negro, Präsident der Union der Evangelischen Kirchen in Italien; Paolo Naso, Waldensertafel; Mario Giro, Vizeaußenminister, Daniela Pompei, Verantwortliche für Immigration der Gemeinschaft Sant'Egidio
 
 

Zur Teilnahme am Briefing muss man nicht später als um 10.30 Uhr an Terminal 5 von Fiumicino anwesend sein
Weitere Infos und Akkreditierung: Ufficio Stampa ADR, Francesco Albertario: [email protected]

 
 
Rom, 2. Mai 2016
 
 
 
AGENZIA NEV – NOTIZIE EVANGELICHE
SERVIZIO STAMPA DELLA FEDERAZIONE DELLE CHIESE EVANGELICHE IN ITALIA
tel. 06.4825120/06.483768, fax 06.4828728 - [email protected]
 
COMUNITA’ DI SANT’EGIDIO
Piazza di S. Egidio 3 – 00153 Roma - Tel 39.06585661  -  Fax 39.065883625
www.santegidio.org   e-mail: [email protected]