news

Der "Geist von Assisi" in Afrika, das Treffen "Niemand rettet sich allein" in Abidjan in einer spannungsgeladenen Atmosphäre vor den Wahlen

27 Oktober 2020 - ABIDJAN, ELFENBEINKÜSTE

#peaceispossiblefraternity2020

Appell der Religionsoberhäupter

Teilen Auf

In diesem Jahr weht der "Geist von Assisi" in Abidjan, während die Atmosphäre von Gewalt geprägt ist, bei der es schon Opfer und Verletzte bei Demonstrationen in verschiedenen Städten der Elfenbeinküste gegeben hat.

Am 25. Oktober, wenige Tage vor den Präsidentschaftswahlen, haben christliche Oberhäupter, Vertreter der verschiedenen Kirchen des Landes, zusammen mit muslimischen Religionsführern ihre Stimme am Sitz der Gemeinschaft erhoben und gesagt: "Niemand rettet sich allein". In Verbundenheit mit dem in Rom am 20. Oktober stattgefundenen internationalen Treffen haben der Vorsteher der Imame der Elfenbeinküste zusammen mit Verantwortlichen der katholischen Bischofskonferenz des Landes, der Erzdiözese Abidjan, der methodistischen Kirche, der Baptisten und anderer christlicher Konfessionen durch ihre Reden und Gebete die Botschaft von "Frieden und Geschwisterlichkeit" hervorgehoben. Der apostoslische Nuntius, Paolo Borgia, überbrachte den Gruß von Papst Franziskus und wiederholte einige Abschnitte der Rede des Papstes vom 20. Oktober.

In einem gut besetzten Saal, bei dem die Besucher die aufgrund von Covid-19 vorgeschriebenen Abstandsregeln genau einhielten, entzündeten die Religionsoberhäupter Lichter am Friedensleuchter und unterschrieben einen Appell, in dem die Rolle der Religionen hervorgehoben wird, um jegliche Formen von Gewalt zu vermeiden. In dieser Hinsicht enthält der Appell auch den Vorsatz, der die verschiedenen Religionen in die Pflicht nimmt, in den kommenden Tagen sich dafür einzusetzen, damit die Religionen nicht instrumentalisiert und eventuelle Bedrohungen gegen Gotteshäuser abgewendet werden. Die politischen Verantwortlichen werden aufgefordert, eine echte Versöhnung im Land zu fördern. Ihnen und Vertretern der Institutionen wird dieser Friedensappell übergeben werden.

DER APPELL (FR) >>



Der
Der
Der
Der
Der
Der