news

Der französische Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, mit Minister Vincenzo Amendola zu Besuch bei Sant'Egidio

13 März 2021

Frankreich
Humanitäre Korridore

Teilen Auf

Der Staatsminister für europäische Angelegenheiten der Republik Frankreich Clément Beaune und sein italienischer Kollege Vincenzo Amendola haben Sant’Egidio besucht und den Präsidenten Marco Impagliazzo und einige Verantwortliche der Gemeinschaft getroffen.
Es wurde über die zunehmende Armut durch die Pandemie in Europa gesprochen und die Notwendigkeit, eine wirksame und solidarische Antwort auf allen Ebenen zu geben. Es wurde auch die große Zahl der Todesopfer durch Covid-19 unter den alten Menschen thematisiert, das ist eine Tragödie, die eine Neuausrichtung der aktuellen Politik in Bezug auf die Betreuung in den einzelnen Ländern auf europäischer Ebene nötig macht.
Besondere Aufmerksamkeit galt der Frage der humanistären Korridore, bei dieser Best Practice stehen Sant’Egidio, Italien und Frankreich an forderster Front bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen.
Die Begegnung endete mit einem Besuch in der Schule für italienische Sprache und Kultur der Gemeinschaft in Trastevere, dort kam es zum Austausch mit einigen Schülern aus verschiedenen Teilen der Welt.



Der französische Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, mit Minister Vincenzo Amendola zu Besuch bei Sant'Egidio
Der französische Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, mit Minister Vincenzo Amendola zu Besuch bei Sant'Egidio
Der französische Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, mit Minister Vincenzo Amendola zu Besuch bei Sant'Egidio
Der französische Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, mit Minister Vincenzo Amendola zu Besuch bei Sant'Egidio
Der französische Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, mit Minister Vincenzo Amendola zu Besuch bei Sant'Egidio