news

In Afrika unterstützt das DREAM-Programm die Impfkampagne und den gleichen Zugang zur Behandlung für alle

1 April 2021

Dream
GesundheitCovid-19

Teilen Auf

Die Pandemie belastet seit einem Jahr weltweit die Gesundheitssysteme und ist vor allem dort eine dramatische Herausforderung, wo diese schwach sind oder sich im Aufbau befinden. In Afrika ist DREAM im Gesundheitssektor aktiv, es ist ein Programm der Gemeinschaft Sant'Egidio mit dem Ziel, überall einen gleichberechtigten Zugang zu medizinischer Versorgung zu garantieren.

In Afrika wurde die Anwesenheit des Virus SARS-CoV-2 am 14. Februar 2020 bestätigt. Der erste Fall wurde in Ägypten registriert und im subsaharianischen Afrika in Nigeria.
Über vier Millionen Fälle wurden registriert und über 100.000 Menschen sind durch die Pandemie auf dem gesamten Kontinent gestorben, über die Hälte im subsaharianischen Afrika.

Die fehlende medizinische Versorgung, kaum ausgebildetes Personal, geringe Ressourcen und Daten führen zu großen Problemen bei der Kontrolle und Überwachung der Ansteckung mit dem Virus.

Das DREAM-Programm von Sant'Egidio hat sofort die Möglichkeit von Tests und Diagnostik von Covid-19 in den eigenen Labors installiert, die die medizinische Grundversorgung für HIV-positive Personen und Menschen mit anderen Krankheiten zur Verfügung gestellt wurde.

Anfängliche Probleme bei der Besorgung von Material und der Umstellung der Arbeit konnte die Gemeinschaft innerhalb kurzer Zeit beheben und dann schnell und auf wirksame Weise auf die Notlage reagieren, wo sie in zehn afrikanischen Ländern mit dem Programm tätig ist. Das Programm konnte in dieser Lage die bei der Bekämpfung von HIV, Tuberkulsoe und Ebola gewonnenen Erfahrugen wertvoll einsetzen.

In Zusammenarbeit mit afrikanischen Regierungen sind die Zentren zu einem wichtigen Bezugspunkt bei der Bekämpfung des Virus geworden. Sie organieren täglich Tests der Patienten und führen auf Impfungen durch; sie bilden das Gesundheitspersonal auf und sensibilisieren die Bevölkerung. Dadurch soll Vorurteilen und Fakenews, wie es sie immer im Bereich von Infektionskrankheiten gibt, entgegengetreten werden, da diese die Prävention und Behandlung behindern.

Dies sind Zeichen der Solidarität, die als Lehre aus dieser Zeit gezogen wurden. «Niemand rettet sich allein angesichts dieser Pandemie, ob es nun gefällt oder nicht. Das muss berücksichtigt werden. Zusammenarbeit ist nötig, damit das Recht auf Gesundheit wirklich ein Recht für alle ist, damit alle besser leben können», sagte Paola Germano, Koordinatorin des Programms.

DREAM hat wichtige Zertifikate erhalten und setzt seinen Einsatz in der Überzeugung fort, dass wirksame Behandlung nur auf hohem Niveau und mit wissenschaftlichen Standards garantiert werden kann. Dabei besteht das Ziel, einer immer größeren Bevölkerung Zugang dazu zu gewähren. Ein gleichberechtigter Zugang zu Tests und Impfungen ist eine neue Herausforderung. In diesem Rahmen wird der "Traum" von DREAM erneuert, das afrikanische Gesundheitssystem zu stärken.

UNTERSTÜTZUNG FÜR DREAM

Gemeinschaft Sant'Egidio
LIGA-BANK - IBAN DE71 7509 0300 0003 0299 99
Stichwort: "DREAM"

Zuwendungsbescheinigungen können ausgestellt werden (dazu bitte Adresse angeben)