news

Erzbischof Vincenzo Paglia traf in Belgrad den Patriarchen der serbisch-orthodoxen Kirche, Porfirije

16 Dezember 2021 - BELGRAD, SERBIEN

Ökumene
Vincenzo Paglia

Teilen Auf

Am Morgen des 14. Dezember wurde Erzbischof Vincenzo Paglia mit einer Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio am Sitz des orthodoxen Patriarchats von Serbien vom neuen Patriarchen Porfirije empfangen, der Anfang 2021 gewählt wurde. Der Besuch bot die Gelegenheit, eine lange und intensive Geschichte brüderlicher Beziehungen zwischen der Gemeinschaft und der serbischen Kirche zu erneuern.
Es war das erste Treffen mit dem Patriarchen seit seiner kürzlichen Wahl, doch verbindet ihn eine langjährige brüderliche Beziehung mit der Gemeinschaft. Das zeigte sich auch beim Gespräch, das in einem Geist der Freundschaft stattfand.
Die Herausforderungen, denen sich die Christen in dieser von der Pandemie geprägten Zeit stellen müssen, die Sorge um die Einheit der Christen und die Rolle der Kirchen auf dem Balkan waren die Themen des Gesprächs.
Die Bedeutung des Engagements im interreligiösen Dialog wurde ebenfalls unterstrichen. Der Patriarch erinnerte sich gerne an seine Teilnahme am Gebetstreffen für den Frieden in Assisi im Jahr 2016, als er Metropolit von Zagreb und Ljubljana war.



Erzbischof Vincenzo Paglia traf in Belgrad den Patriarchen der serbisch-orthodoxen Kirche, Porfirije
Erzbischof Vincenzo Paglia traf in Belgrad den Patriarchen der serbisch-orthodoxen Kirche, Porfirije