news

Unser 2021 in 12 Fotos. Ein Jahr voller guter Nachrichten von Sant'Egidio. VIDEO

31 Dezember 2021

Teilen Auf

Zwölf Fotos, eines für jeden Monat des Jahres 2021, enthalten nicht alle Initiativen der Gemeinschaft Sant'Egidio im vergangenen Jahr, aber sie berichten mit den auf dieser Website gesammelten Nachrichten von einem Engagement, das Türen nicht verschließt, sondern neue Möglichkeiten für die Ärmsten eröffnet.

Das Video


Ein Jahr der Chancen und der Hoffnung. Die Chance auf Frieden durch Gespräche für den Südsudan; der Schutz durch die Impfung gegen Covid-19 mit der Einweihung des ersten Impfstoffzentrums in Rom, dem weitere Initiativen in Italien und insbesondere in afrikanischen Ländern folgten; die Möglichkeit, an einem Tisch und in Sicherheit zu essen, mit der Wiedereröffnung der Mensen; Einsätze an den Grenzen, an denen Flüchtlinge leben (Bosnien, Griechenland, Zypern, Äthiopien, Mosambik, Mexiko), die Öffnung humanitärer Korridore, die Erneuerung von Abkommen und neuen Vereinbarungen und in diesem Jahr die erste Ankunft aus Libyen.
Der Dialog der Religionen und Kulturen, der im Oktober letzten Jahres in Rom stattfand, eröffnete einen neuen Horizont: "Völker als Geschwister, Zukunft der Erde".

Im Jahr 2021 eröffnete die Gemeinschaft Wohngemeinschaften und Häuser für ältere Menschen, wie in Genua und San Salvador; sie eröffnete Begegnungsstätten, wie "Tutti" in Antwerpen; und die Bewegung "Die Freunde" eröffnete eine Kunstausstellung an der Sapienza-Universität in Rom. Und die Welt hat sich ein wenig mehr für den Schutz des Lebens geöffnet durch Länder, die den Weg der Abschaffung der Todesstrafe gewählt haben (Kasachstan, Virginia, Malawi, Sierra Leone). Ein Schritt auf diesem Weg zu einer Welt ohne Todesstrafe war das Webinar "Keine Gerechtigkeit ohne Leben" vom 30. November.

Alle Neuigkeiten von 2021

Ein Jahr voller guter Nachrichten erwartet uns, auf dieser Website und in den sozialen Netzwerken der Gemeinschaft Sant'Egidio. Eine gute Nachricht, die uns sagt, dass es immer möglich ist, die Tür der Hoffnung in vielen schwierigen Situationen offen zu halten, mit einem freiwilligen, freien und gemeinsamen Engagement. Ein gutes neues Jahr!