news

"Niemand ist allein!" Die mobile Gesundheitsstation von DREAM in den Lagern für die durch den Zyklon und den Terrorismus Vertriebenen in Nordmosambik

11 Januar 2022 - DONDO, MOSAMBIK

Dream
AfrikaGesundheit

Teilen Auf

Die mobile Gesundheitsstation von DREAM in Mosambik entlastet die Siedlungsgebiete im Bezirk Dondo in Sofala: Es handelt sich um eine Initiative der Gemeinschaft Sant'Egidio in Zusammenarbeit mit der italienischen Agentur für Entwicklungszusammenarbeit (AICS), die darauf abzielt, die Lücke in der Gesundheitsversorgung in den ländlichen Gebieten von Mutua und Savane zu schließen, in denen Menschen leben, die durch die Wirbelstürme Idai und Kenneth im Jahr 2019 und die Terroranschläge in Cabo Delgado vertrieben wurden.

Ein Team von Krankenschwestern und Gesundheitsangestellten sorgt einmal wöchentlich für den Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Erwachsene. Wer nicht zur mobilen Gesundheitsstation kommen kann, wird durch Hausbesuche erreicht. Die Outreach-Aktion umfasst eine Aktivität zur Gesundheitserziehung und trägt den bezeichnenden Namen "Niguem fica sozinho" (Niemand ist allein), was für die Bevölkerung in den Ansiedlungen, die weit von den Gesundheitszentren entfernt sind, ein Versprechen ist.