news

Weitere Flüchtlinge sind aus dem Libanon durch die humanitären Korridore in Rom angekommen

31 Januar 2022 - ROM, ITALIEN

Humanitäre Korridore
Libanon

Ankunft von 11 Syrern, weitere 11 Personen werden demnächst erwartet

Teilen Auf

Heute Morgen landeten auf dem Flughafen Fiumicino in Rom 11 syrische Flüchtlinge aus Beirut, die in Flüchtlingslagern im Libanon gelebt hatten. Dieses Land erlebt seit über einem Jahr eine schwere politische, wirtschaftliche und soziale Krise. Zu dieser ersten Gruppe, die sich hauptsächlich aus Personen zusammensetzt, die mit bereits in Italien integrierten Familien zusammengeführt wurden, werden weitere 11 Personen hinzukommen, die Anfang Februar erwartet werden. Ihre Einreise nach Italien wurde dank der humanitären Korridore ermöglicht, die von der Gemeinschaft Sant'Egidio, der Union der Evangelischen Kirchen in Italien und der Waldensertafel in Absprache mit dem Innen- und dem Außenministerium durchgeführt werden und seit Februar 2016 2150 Menschen aus dem Libanon nach Italien in Sicherheit gebracht haben.

Dank der humanitären Korridore, einem erfolgreichen Modell, das Solidarität und Sicherheit miteinander verbindet, sind insgesamt 3600 Flüchtlinge in Italien angekommen, so dass sie in anderen Ländern wie Frankreich, Belgien und Andorra nachgeahmt werden.