news

Die Liebe findet ein neues Zuhause. Elda und Pierpaolo leben durch das Cohousing von Sant'Egidio weiter zusammen

14 Februar 2022 - ROM, ITALIEN

ÄLTERE
cohousing

Teilen Auf

Von Angesicht zu Angesicht bittet Pierpaolo seine Frau, ihn zu erkennen. Sie antwortet auf die Frage: "Du bist mein großer Freund". Aufgrund ihrer Alzheimer-Erkrankung vergisst Elda oft, dass sie verheiratet sind, aber sie lieben sich seit über 70 Jahren. Um die Krankheit nicht allein mit ihr durchstehen zu müssen, war Pierpaolo ihr sogar ins Pflegeheim gefolgt, wo er beschlossen hatte, bei seiner Frau zu bleiben: eine schwierige Entscheidung, um sich nicht zu trennen.
Ihre Liebe hat dank der Gemeinschaft Sant'Egidio ein neues Zuhause gefunden. Ein echtes Zuhause, weder Heim noch Institution; ein Ort, an dem sie eine Familie und medizinische Betreuung haben. Dies ist die Erfahrung des Cohousing, einer in Rom und anderen Städten weit verbreiteten Initiative, bei der Menschen, die aus verschiedenen Gründen (gesundheitlich, wirtschaftlich, sozial) Schwierigkeiten haben, allein zu leben, gemeinsam mit anderen ein familiäres Umfeld aufbauen, in dem die Kosten für das Zusammenleben und die Sozial- und Gesundheitsversorgung geteilt werden.
In einem Interview mit TG2 (RAI) sagte Pierpaolo, als er sich an die Momente der Einsamkeit erinnerte, die er im Pflegeheim erlebte, ganz unverblümt: "Hierher zu kommen, war wie aus der Hölle in den Himmel zu kommen".

Video