news

Fest zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio in New York

30 Mai 2018 - NEW YORK, VEREINIGTE STAATEN

santegidio50

Erzbischof Auza: Hier sind Menschen, die glauben, dass die Welt ihr Stadtviertel ist und dass jeder Leidenden zur eigenen Familie gehört

Teilen Auf

Viele Freunde haben sich in der Basilika Old St. Patrick in New York versammelt, um den 50. Jahrestag von Sant’Egidio zu feiern. Ein großes und vielfältiges Volk mit Diplomaten, Vertretern der Vereinten Nationen aus verschiedenen Ländern und vielen anderen, die die Gemeinschaft unterstützen beim Dienst an den Ärmsten. Neben den Worten des Erzbischofs von New York, Kardinal Timothy Dolan, hat auch Erzbischof Bernadito Auza das Wort ergriffen, er ist der Vertreter des Heiligen Stuhls bei der UNO, der den Vorsitz beim Gottesdienst übernommen hatte und in freundlicher Weise sagte: „Eine der Besonderheiten der Gemeinschaft Sant’Egidio und ihrer Mitglieder besteht darin, dass sie glauben, dass die ganze Welt ihr Stadtviertel und dass jeder Bedürftige ihr Nächster ist, jedes Kriegsopfer ist ihr Bruder, jeder Opfer von Unterdrückung ihre Schwester, jedes verhungernde Kind ihr Sohn und jedes Kind, das nie eine Schule besucht hat, ihr Schüler, jeder arme und verlassene alte Mensch ist ihr Elternteil und jeder Schritt, den wir gehen müssen, ist ein Schritt zum Aufbau des Friedens.“

Homilia von Erzbischof Bernardito C. Auza (EN) >>

Brief von Kardinal Timothy Michel Dolan, Erzbischof von New York

 



Fest zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio in New York
Fest zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio in New York
Fest zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio in New York
Fest zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio in New York
Fest zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio in New York
Fest zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio in New York