news

Der Regenbogen der Kinder im Flüchtlingslager Nyumanzi in Uganda

6 Juni 2018 - ADJUMANI, UGANDA

FlüchtlingeAfrika

Landwirtschaft und Nachhaltigkeit in der Schule von Sant‘Egidio

Teilen Auf

Ein bunter und „menschlicher“ von den Kindern der „School of Peace“ von Sant’Egidio gestalteter Regenbogen leitet den Beginn des zweiten Schultrimesters im Flüchtlingslager Nyumanzi in Norduganda ein, wo ca. eine Million Flüchtlinge leben. In der 2014 eröffneten Schule werden ca. 1000 Kinder unentgeltlich unterrichtet. Die meisten sind Flüchtlinge aus dem Südsudan, doch es gibt auch eine kleine Gruppe von Ugandern aus der ländlichen Region des Flüchtlingslagers.

Während der Eröffnung fand auch der Besuch einer Delegation der italienischen Entwicklungshilfe statt, mit der die Gemeinschaft ein Projekt zum Schutz und zur Inklusion von Minderjährigen aus dem Südsudan durchführt.

Durch dieses Projekt konnten in der Schule neue Toiletten, ein Regenwassersammelsystem, ein Sportplatz, Solarzellen und ein „Schulgarten“ eingerichtet werden, dessen Produkte für die Versorgung der Schüler und ihrer Familien genutzt werden. Die Delegation der AICS war sehr zufrieden mit dem Betrieb der Schule und möchte die Zusammenarbeit mit neuen Projekten fortsetzen.

Der Schulgarten befindet sich im Schulbereich: er produziert sehr gutes Gemüse und wurde durch das Regenwasser bewässert, das in den Behältern der Schule (siehe Foto) gesammelt wird. Es werden auch Okras angebaut (die auch in der mediterranen Küche – Albanien, Griechenland, Türkei, Ägypten – als bāmiyā bekannt sind) und einen hohen Ernährungswert haben, sie sind reich an Ballaststoffen und oxidationshemmend. Auf den Fotos sieht man den Garten und die Angehörigen der Schüler, die den von uns zur Verfügung gestellten Boden bearbeiten.

 



Der Regenbogen der Kinder im Flüchtlingslager Nyumanzi in Uganda
Der Regenbogen der Kinder im Flüchtlingslager Nyumanzi in Uganda
Der Regenbogen der Kinder im Flüchtlingslager Nyumanzi in Uganda
Der Regenbogen der Kinder im Flüchtlingslager Nyumanzi in Uganda