news

Notlage Choronavirus: Vorsichtsmaßnahmen und Solidarität, um zu schützen und niemanden (alte Menschen, Kranke, Obdachlose) allein zu lassen

5 März 2020

Solidaritätchoronavirus

Teilen Auf

Niemanden allein lassen, vor allem nicht die Bedürftigen, während sich die Choronavirus-Epidemie ausbreitet. Sant'Egidio versucht in diesen Tagen auf die Notlage mit Verantwortungsgefühl zu antworten, um wirksam der Ansteckung entgegenzutreten, notwendige Maßnahmen zu ergreifen und die Beziehungen der Solidarität zu erhalten, wenn möglich auch zu stärken, die für viele lebensnotwendig ist.

Die Hilfen für die alten Menschen werden vervielfältigt: es geht nicht nur um die Grundversorgung (Begleitung beim Einkauf oder Medikamente nach Hause bringen, zum Beispiel), sondern auch die Suche nach Wegen, um die Isolation zu lindern: in diesen Tagen wurden von den Freunden der Gemeinschaft an viele Heimen Briefe und Video-Botschaften für die alten Menschen geschickt, vor allem von der Jugend für den Frieden. Das Programm "Es lebe, wer alt ist!" betreibt eine Informationskampagne und bietet Unterstützung an, um alten Menschen zu helfen, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Weitere Informationen finden sich im Blog "Es lebe, wer alt ist!"

Besondere Aufmerksamkeit ist für die Lage der Obdachlosen erforderlich. Ihre prekäre Lebenssituation wird in dieser Zeit verschlimmer durch eine vergrößerte Isolation durch die geringe Zahl von Menschen, die unterwegs sind (sie finden weniger Aufmerksamkeit und Hilfe). Das erfordert besondere Fürsorge um ihre Gesundheit.

Die Mensen der Gemeinschaft bleiben offen, und die Verteilung von Essen auf der Straße wird fortgesetzt, mit der notwendigen Vorsicht (Desinfektionsmitteln, Sicherheitsabstand einhalten, im Bedarf Essenrationen beseitigen), dann ist es notwendig, auf der Straße für all das zu sorgen, dass eine Hilfe ist, um sich vor Ansteckung zu schützen. Daher werden neben den Lebensmitteln auch Hygieneartikel und weitere nützliche Dinge verteilt.

Es werden mehr Lebensmittel und Hygieneartikel benötigt, daher wird zu einer größeren Solidarität aufgerufen.

Finanzielle Unterstützung oder auch das Sammeln von nützlichen Dingen, Lebensmitteln, Hyienemitteln und Papiertaschentüchern sind ein möglicher Beitrag.

SPENDEN HIER

Informationen in Deutschland über [email protected] oder 49931322940

 



Notlage Choronavirus: Vorsichtsmaßnahmen und Solidarität, um zu schützen und niemanden (alte Menschen, Kranke, Obdachlose) allein zu lassen
Notlage Choronavirus: Vorsichtsmaßnahmen und Solidarität, um zu schützen und niemanden (alte Menschen, Kranke, Obdachlose) allein zu lassen
Notlage Choronavirus: Vorsichtsmaßnahmen und Solidarität, um zu schützen und niemanden (alte Menschen, Kranke, Obdachlose) allein zu lassen
Notlage Choronavirus: Vorsichtsmaßnahmen und Solidarität, um zu schützen und niemanden (alte Menschen, Kranke, Obdachlose) allein zu lassen