news

Ökumenische Tagung über die Flüchtlingskrise. Sant’Egidio: humanitäre Kanäle als Frucht der Solidarität unter Christen

20 Januar 2016 - GENF, SCHWEIZ

EinwanderungÖkumene

Don Marco Gnavi, Sprecher der ökumenischen Arbeitsgruppe, die einen neuen Ansatz in der Migrationsfrage herbeigeführt hat

Teilen Auf

Im Namen der Gemeinschaft Sant'Egidio hat Don Marco Gnavi am Internationalen Treffen "WCC/UN High Level Conference: Refugee Crisis in Europe" in Genf vom 18. bis 19. Januar am Sitz des Ökumenischen Rates der Kirchen teilgenommen.

Sein Vortrag war die Grundlage für einen Austausch in der Vollversammlung über den Integrationsprozess in Italien und das Projekt der Einrichtung von humanitären Kanälen, das gemeinsam mit der Waldenerkirche durchgeführt wird und vor kurzem von italienischen Innen- und Außenministerium unterzeichnet wurde. Zahlreiche Diskussionsthemen wurden im Zusammenhang mit dem Bedürfnis nach internationalem Schutz der Flüchtlinge und der schwierigen Lage in den Herkunftsländern, wie auch in den Transit- und Aufnahmeländern besprochen.

An der Konferenz nahmen zahlreichen Kirchenvertreter, internationale Vereinigungen, die sich mit Fragen des internationalen Schutzes der Flüchtlinge beschäftigen, und auch der deutsche Innenminister teil.