news

Gebet für die Opfer des Attentats im Olympiazentrum

24 Juli 2016 - MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

FriedensgebetMünchen

Gedenken besonders an die vielen Jugendlichen, die ihr Leben verloren haben

Teilen Auf

In St. Sylvester hat die Gemeinschaft Sant'Egidio ein Gebet für die Opfer des Attentats und deren Angehörigen gehalten, bei dem vor allem Jugendliche von 14 bis 20 Jahren ihr Leben verloren haben. Drei der jungen Opfer haben türkische Wurzeln, drei weitere stammen aus dem Kosovo und  einer aus Griechenland. Das Gebet war eine Antwort auf die verbreitete Sprachlosigkeit, um zu sagen, dass das Evangelium uns die Weisheit der Worte gibt, an der Seite derer zu stehen, die trauern und leiden. Die Gemeinschaft möchte aber auch  zum Ausdruck bringen, dass wir keine Mauern bauen dürfen, dass wir das "wir" und "die anderen" beenden müssen, um endlich eine Gesellschaft des Miteinanders und gegenseitigen Respekts aufzubauen. Das Gebet drückte auch den Wunsch aus, niemanden alleine zu lassen, den  Jugendlichen nahe zu sein und sinnvolle Perspektiven für ihr Leben aufzuzeigen.