news

Auch in Lesotho, dem kleinen Land im Süden Afrikas, wird in der Schule des Friedens gelernt

5 Oktober 2016 - MOHALES HOEK, LESOTHO

Schule des Friedens

Teilen Auf

Lesotho ist ein kleiner unabhängiger Staat, der ganz von Südafrika umgeben ist. Die Einwohnerzahl liegt bei unter zwei Millionen. Es sind überwiegend Bauern und Viehhirten. Das Wirtschaftswachstum ist niedrig, die AIDS-Rate dagegen sehr hoch und liegt bei über 30% der Bevölkerung. Daher gibt es sehr viele Kinder, die Vollwaisen sind.

Seit einigen Jahren gibt es die Gemeinschaft Sant'Egidio in Lesotho in der Hauptstadt Maseru, wo die Studenten in einer Kirche im Zentrum beten und Obdachlose besuchen. Denn in der Stadt gibt es sehr viele Arme, darunter viele Jugendliche. In der Stadt Mohale's Hoek befindet sich das größte College des Landes. Dort besteht die Gemeinschaft Sant'Egidio vor allem aus Schülern, die in der Bewegung Jugend für den Frieden jeden Samstag nach dem gemeinsamen Gebet viele Kinder in der Schule des Friedens betreuen.

Mit diesen Kindern hat Sant'Egidio auch in Mohale's Hoek das Jubiläum der Barmherzigkeit gefeiert. Hier einige Bilder vom Abschlussfest.