news

Abkommen über eine Zusammenarbeit zur Versendung von Hilfsgütern in den Süden Libyens unterzeichnet

14 Februar 2017 - ROM, ITALIEN

Humanitäre HilfeLibyen

Teilen Auf

Die Gemeinschaft Sant'Egidio hat ein Abkommen über eine Zusammenarbeit mit der STACO unterzeichnet. Sie ist die wichtigste libysche NGO, die durch den Bau von Gesundheitszentren, Verteilung von Medikamenten und den Wiederaufbau von Schulen humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung leistet.
Durch dieses Abkommen kann die Gemeinschaft die Versendung von Hilfsgütern, z.B. Medikamenten, durchführen und die Bevölkerung im Süden Libyens erreichen in Gegenden, die nur schwer zugänglich sind und unter der großen Unsicherheit im Land leiden.

Das Abkommen mit der STACO gehört zu einer Reihe von Initiativen der Gemeinschaft Sant'Egidio für eine friedliche Lösung des Konflikts in Libyen und die Stabilisierung des Landes, vor allem in der südlichen Region von Fezzan. Die Vertreter der Stämme aus dem Fezzan trafen sich schon öfter in Sant'Egidio und haben sowohl politische Abkommen als auch Vereinbarungen zur Verteilung von humanitären Hilfsgütern unterzeichnet. Die Gemeinschaft hat in Zusammenarbeit mit dem Außenministerium und dem Ministerium für Internationale Zusammenarbeit Medikamente für die Krankenhäuser in Ubari und Sebha, der Hauptstadt von Fezzan versenden können.