news

„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“

13 März 2018 - ROM, ITALIEN

santegidio50Papst Franziskus

Worte, Texte Bilder vom Besuch des Papstes bei der Gemeinschaft #santegidio50

Teilen Auf

Es war ein  Volksfest trotz Dauerregens. Am 11. März wurde Papst Franziskus auf der Piazza Santa Maria in Trastevere empfangen. Sein Besuch zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio wurde mit großer Begeisterung aller Generationen erwartet, die heute zur Gemeinschaft gehören. Platz und Kirche waren voll besetzt und viele andere verfolgten das Treffen über die sozialen Medien in zahlreichen Ländern der Welt.

 

 

 

 

Mit den Worten von Andrea Riccardi, war es „kein Blick zurück, um sich zu feiern und an ein paar Erfolgen zu erfreuen, sondern um nach vorn zu blicken“, mit dem Papst auf der Grundlage der 50 Jahre in die Zukunft. Der Papst

sagte: „Geht heute noch entschiedener und kühner auf diesem Weg. Bleibt weiter bei den Kindern der Peripherien in den Schulen des Friedens, die ich besucht habe; bleibt weiter an der Seite der alten Menschen: die manchmal weggeworfen werden, aber die eure Freunde sind. Öffnet weitere humanitäre Korridore für Menschen, die vor Krieg und Hunger auf der Flucht sind.  Die Armen sind euer Schatz!

 

ALLE TEXTE



„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“
„Wagemut ist nicht der Mut eines Tages, sondern die Geduld einer täglichen Sendung“