news

Eine Roadmap zur Versöhnung in Syrien wurde heute in Sant’Egidio vorgestellt

29 Oktober 2018 - ROM, ITALIEN

SyrienFrieden

Teilen Auf

Heute Vormittag wurden im Friedenssaal von Sant’Egidio der Presse Vorschläge der wichtigsten Vertreter der politischen Opposition Syriens über die Zukunft des Landes vorgestellt, wie sei in einem Abkommen festgehalten sind, das in diesen Tagen durch die vermittelnde Funktion der Gemeinschaft ausgearbeitet wurden.

Auf Einladung von Sant’Egidio versammelten sich in Rom 15 Delegierte der verschiedenen und wichtigsten Oppositionsgruppen Syriens mit bedeutenden Vertretern der Minderheiten, um gemeinsamen einen politischen Prozess anzuregen, der dem Leid des syrischen Volkes ein Ende setzen möchte.

Der Vorschlag für einen Übergang – sagte der Verantwortliche für internationale Beziehungen von Sant’Egidio, Mauro Garofalo – ist Teil eines internationalen Vorgehens in der Folge des neuesten Gipfeltreffens von Istanbul von Putin, Erdogan, Macron und Merkel über die Zukunft Syrien.

Im Namen der syrischen Delegierten sprachen Randa Kassis, der Präsident der Plattform von Astana, der die Hoffnung zum Ausdruck brachte, die dieses Treffen nach sieben Jahren Krieg vermittelt, in dem viele emigriert sind, er dankte auch Sant’Egidio, „dem Sitz des Friedens“. Er sagte: „Das syrische Volk leidet seit zu langer Zeit unter Elend, Wirtschaftskrisen und Krieg. Die Armut hat hohe Prozentzahlen erreicht, es fehlt an medizinischer Versorgung, was die Lage verschlimmert.“ Die in diesen Tagen erstellte Roadmap bietet einen realistischen Weg zum Wiederaufbau des Landes an. Auch die Worte von Nawaf Alsheikh Fares, ein unabhängiger Vertreter der Opposition und ehemaliger Gouverneur von Idlib (wo noch immer gekämpft wird) äußerten ähnliche Perspektiven. Die Roadmap ist das Ergebnis einer sehr umfassenden Vereinbarung, sie ist eine solide Voraussetzung und enthält eine Methode, sie ist ein Beispiel, dass die Anwendung der demokratischen Vorgehensweise und die Beteiligung einer großen Zahl von Gesprächspartnern ermöglicht, Wege zum Wiederaufbau des Landes zu finden, „wenn die Waffen schweigen“.

 

HIER DIE ROADMAP (EN) >>

VIDEO DES INTERVIEWS MIT MAURO GAROFALO (SANT'EGIDIO)

 https://youtu.be/7BZ-gOZedOQ