news

Ein herzliches Willkommen! Weitere Flüchtlinge aus Syrien kommen durch die humanitären Korridore nach Frankreich

22 November 2018 - PARIS, FRANKREICH

Humanitäre Korridore

Teilen Auf

Am 22. November sind 21 weitere syrische Flüchtlinge aus dem Libanon auf sicherem Weg durch die humanitären Korridore in Paris angekommen, darunter 10 Kinder. Somit ist die Zahl der in Frankreich seit Juli 2017 aufgenommen Flüchtlinge auf 228 angestiegen (60 Familien).

„Ein herzliches Willkommen euch allen!“ – sagt Familie Roissy, die einige von ihnen aufnimmt. Bei der Ankunft waren auch Vertreter der Behörden und Vereinigungen anwesend, die mit Sant’Egidio das Projekt der humanitären Korridore begonnen haben (Französische Bischofskonferenz, Caritas Frankreich, Evangelische Föderation Frankreichs und Evangelische Föderation für diakonische Hilfe). 

Als die Flüchtlinge aus dem Flugzeug stiegen, wurden sie mit Applaus, Umarmungen, Blumen, warmen Getränken und Spielen für Kinder empfangen. Eine kleine Erleichterung für Familien, die das Trauma des Krieges in Syrien erlebt haben und jetzt ein neues Leben beginnen können. Vincent Picard von Sant’Egidio sagte: „Frankreich ist eure neue Heimat, ihr seid niemals allein!“  

7 französische Kommunen sind beteiligt: Vernoux en Vivarais, Saint-Mamert-du Gard, Champigny-sur-Marne, Châteaudun, Vaison-la-Romaine, Vésinet, Bouscat in Deux-Sèvres.