news

30 Jahre Mauerfall - Pilgerfahrt, um zu sagen: Brücken statt Mauern, für einen Frieden ohne Grenzen

15 Oktober 2019 - ERFURT, DEUTSCHLAND

Frieden

Teilen Auf

Eine Gruppe der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Berlin und Würzburg traf sich am „Tag der deutschen Einheit“ zu einer Pilgerreise des Gedenkens zum 30. Jahrestag des Mauerfalls in Erfurt. Sie besichtigte ein Gefängnis, in dem Regimegegner unter grausamen Bedingungen inhaftiert wurden und gedachten dem Einsatz vieler Menschen, vor allem auch in den Friedensgebeten, um eine Wende herbeizuführen und ein Leben in Freiheit ohne Mauern und Grenzen möglich zu machen.

Dabei wurde auch über die heutigen Herausforderungen nachgedacht und über den Einsatz, um heute Mauern einzureißen und Brücken in der Gesellschaft und über unsere europäische Gesellschaft hinaus aufzubauen. Den Abschluss des Tages bildete ein bewegendes Friedensgebet, in dem an das Leid in den Ländern von Krieg und Konflikten erinnert und für Frieden gebetet wurde.



30 Jahre Mauerfall - Pilgerfahrt, um zu sagen: Brücken statt Mauern, für einen Frieden ohne Grenzen
30 Jahre Mauerfall - Pilgerfahrt, um zu sagen: Brücken statt Mauern, für einen Frieden ohne Grenzen
30 Jahre Mauerfall - Pilgerfahrt, um zu sagen: Brücken statt Mauern, für einen Frieden ohne Grenzen
30 Jahre Mauerfall - Pilgerfahrt, um zu sagen: Brücken statt Mauern, für einen Frieden ohne Grenzen
30 Jahre Mauerfall - Pilgerfahrt, um zu sagen: Brücken statt Mauern, für einen Frieden ohne Grenzen