news

14. Mai - Welttag des Gebetes, Fastens und der Nächstenliebe #PrayForHumanity. ONLINE AUS SANT'EGIDIO (Deutsch)

14 Mai 2020 - ROM, ITALIEN

Gebet

Teilen Auf

Die Gemeinschaft Sant’Egidio beteiligt sich gern und entschieden am Welttag des Gebets, Fastens und der Barmherzigkeit am 14. Mai, um die ganze Welt vor den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf Gesundheit, Wirtschaft und Menschheit zu retten, der vom Hohen Komitee der menschlichen Brüderlichkeit vorgeschlagen und von Papst Franziskus am 3. Mai angekündigt wurde.

Am 14. Mai beten alle Gläubigen jeweils in der eigenen Tradition und bitten Gott um Hilfe für die Menschheit, damit sie die Krise der Panemie überwinde, die viele Opfer gefordert hat und überall auf der Welt zu unbeschreiblicher Trauer führt. Es ist ein Aufruf zum gemeinsamen Beten in den jeweiligen Traditionen, denn wir haben gemeinsam gelitten und gemeinsam Werke der Barmherzigkeit getan, um dem Nächsten in der Nähe und in der Ferne in der Not zu helfen. Denn das Gebet hat, wie der Papst gesagt hat, "einen universalen Wert". Im Gebet stehen wir alle auf derselben Seite der Menschheitsfamilie, die schwach ist und ihre Grenzen hat, doch auch fähig ist, Solidarität und Nähe zu zeigen.


Weitere Information
Botschaft der Gemeinschaft Sant'Egidio der Beteiligung am Weltgebetstag, 14. Mai 2020