news

Papst Franziskus hat Andrea Riccardi in Audienz empfangen: Schutz der alten Menschen und humanitäre Korridore waren Gesprächsthemen

26 Juni 2020

Andrea RiccardiPapst Franziskus

Teilen Auf

Heute Vormittag hat Papst Franziskus Andrea Riccardi in Audienz empfangen.

Themen im Gespräch mit dem Gründer der Gemeinschaft Sant'Egido waren unter anderem der Schutz der alten Menschen in unseren Gesellschaften, der Einsatz gegen ein "selektives Gesundheitswesen" und ein erneuertes System, das auch im Licht der sehr hohen und nicht hinnehmbaren Opferzahlen von alten Menschen durch Covid-19 in Italien und Europa auf häuslicher Betreuung aufgebaut wird.

Riccardi hat vor kurzem den internationalen Appell “Unsere Zukunft nicht ohne die alten Menschen” ins Leben gerufen, für den schon Tausende Unterschriften gesammelt wurden.

In der Audienz wurde auch die große Sorge angesichts der Regionen der Welt, in denen dem Krieg kein Einhalt geboten wird, auch nicht in dieser Zeit der Pandemie. Ebenso wurde Besorgnis bekundet, was die Flüchtlingslager und die Internierungscamps betrifft, in denen die Migranten in dieser Zeit besonders leiden, da ausgehend von der Lebensmittelversorgung jegliche konkrete Unterstützung fehlt. Hier müssen unbedingt humanitäre Korridore eingerichtet werden, wie es im Modell der Aufnahme und Integration erfolgreich von der Gemeinschaft und den evangelischen Kirchen wie auch der Italienischen Bischofskonferenz seit 2016 umgesetzt wird; diese werden heute auf internationaler Ebene als best practice angesehen, was die Unterstützung und Integration von Migranten betrifft.