news

Sant'Egidio und die deutsche Regierung arbeiten zusammen beim Resettlement von vulnerablen Flüchtlingsfamilien nach Deutschland

4 September 2020 - DEUTSCHLAND

Humanitäre Korridore
Lesbos - Samos

Teilen Auf

Deutschland hat mit anderen europäischen Ländern vor kurzem die Bereitschaft erklärt, einige unbegleitete Minderjährige und Familien mit kranken Minderjährigen aus Flüchtlingslager auf griechischen Inseln aufzunehmen. In diese Zusammenhang haben die Gemeinschaft Sant'Egidio und die deutsche Regierung eine Zusammenarbeit begonnen, durch die in diesen Tagen eine erste Famlie afghanischer Flüchtlinge mit fünf Personen aus Samos einreisen kann.

Weitere Familien mit vulnerablen Minderjährigen können in den kommenden Wochen Dank der Zusammenarbeit mit der deutschen Regierung nach Deutschland kommen.

Seit 2016 ist die Gemeinschaft Sant'Egidio in Lesbos und Samos tätig.

In diesem Sommer haben Freiwillige von Sant'Egidio einen solidarischen Urlaub an der Seite der Flüchtlinge auf der Insel Samos verbracht.

Die auch durch die Ausbreitung von Covid-19 immer dramatischer werdende Lage der Flüchtlinge in Griechenland ist ein Aufruf an Europa, entschiedener und schnell aktiv zu werden, um vor allem vulnerable Personen an sichere Orte zu bringen, an denen sie Betreuung und Unterstüzung erfahren.
 



Sant'Egidio und die deutsche Regierung arbeiten zusammen beim Resettlement von vulnerablen Flüchtlingsfamilien nach Deutschland
Sant'Egidio und die deutsche Regierung arbeiten zusammen beim Resettlement von vulnerablen Flüchtlingsfamilien nach Deutschland