news

Der Friedensnobelpreisträger von 2018, Dr. Denis Mukwege, hat den Appell "Unsere Zukunft nicht ohne die alten Menschen" unterschrieben

14 September 2020 - BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

ÄLTEREUnsere Zukunft - nicht ohne die alten Menschen

Teilen Auf

Aus dem Krankenhaus von Panzi im Kongo - wo der Friedensnobelpreisträger von 2018, Dr. Mukwege Frauen betreut, die Opfer von Gewalt geworden sind - hat er uns seine Unterstützung des Appells Unsere Zukunft nicht ohne die alten Menschen zukommen lassen.

Er schreibt: “Ich unterstütze Eure Initiative, die die gesundheitliche Versorgung alter Menschen verbessern möchte, die in dieser Zeit von Covid-19 am meisten von der Pandemie betroffen sind. Ich bin überzeugt, dass die Welt neue Initiativen im sozialen Bereich und im Gesundheitswesen ergreifen muss, um eine bessere Betreuung alter Menschen zu garantieren."

Dr. Mukwege hat 1998 das Krankenhaus von Panzi am Stadtrand von Bukavu errichtet, wo der kongolesische Gynäkologe bisher über 50.000 Frauen behandelt hat. Für seinen Einsatz gegen die Misshandlung von Frauen in Kriegsgebieten wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Am Beginn der Pandemie des Coronavirus hat er einen Appell zur Prävention der Ansteckung in Afrika veröffentlicht. Eine Station des Krankenhauses wurde für die Behandlung von Infizierten zur Verfügung gestellt, wobei er deutlich machte, dass alte Menschen und Frauen in Afrika die am meisten gefährdeten Personengruppen darstellen: “Wir erleben eine nie dagewesene Krise im Gesundheitswesen. Das könnte alle betreffen, doch vulnerable Personen wie die alten Menschen sind noch mehr gefährdet. Durch die so tief verwurzelte Geschlechterungleichheit werden Mädchen und Frauen von dieser Pandemie auf besondere Weise betroffen. Obwohl bisher mehrheitlich Männer an den Folgen des Coronavirus verstorben sind, sind doch die Frauen 70% der Haushaltshilfen und der Sozialarbeiter."

Seine Unterschrift ergänzt eine lange Liste von Zustimmung aus der Welt der Kultur und der Wissenschaft und der Zigtausenden, die weiterhin überall auf der Welt unterschreiben, um die moralische Revolte gegen ein selektives Gesundheitswesen zu leben, damit die Betreuung alter Menschen verändert wird, damit insbesondere vulnerable Personen niemals als Last oder, was noch schlimmer ist, als nutzlos angesehen werden.

- Liste der Unterzeichner >>

Den APPELL "UNSERE ZUKUNFT NICHT OHNE DIE ALTEN MENSCHEN" unterschreiben