news

Malawi: das DREAM-Programm ist entscheidend, um die Pandemie aufzuhalten und den nationalen Gesundheitsdienst fortzuentwickeln

11 November 2020 - MALAWI

Dream
AfrikaMalawiGesundheitchoronavirusCovid-19

Teilen Auf

An forderster Front im Kampf gegen Covid-19.

Auch im kleinen afrikanischen Land, das so wenig im Scheinwerferlicht der globalen Information steht, breitet sich Covid-19 aus, auch wenn nicht so intensiv wie bei der ersten Welle. Doch die Gesundheitsstrukturen des Landes sind nicht dafür ausgestattet, einer solchen Notlage zu begegnen. Daher spielt das DREAM-Programm eine entscheidende Rolle, um die Ansteckung aufzuhalten.

Das einzige Labor von Blantyre hat 20% der in Malawi durchgeüfhrten Tests analysiert, das ist die höchte Zahl der durchgeführten Tests. Seit Beginn der Covid-19 Pandemie, hat sich das DREAM-Programm der Gemeinschaft Sant’Egidio in den Dienst des afrikanischen Landes gestellt und PCR-Tests zur Feststellung einer Infektion mit dem Coronavirus durchgeführt. Diagnostik und Tests vor allem für Malawianer, die wegen der Wirtschaftskrise aus Südafrika zurückgekehrt sind, haben geholfen, Ansteckungen zu verhindern.
Das DREAM-Programm erfüllt von Anfang an eine grundlegende Rolle bei der Diagnostik, der Behandlung und der Registrierung der Patienten. Seit 2005 führen seine Labore grundlegende Blutuntersuchungen durch, sie stellen die Viruslast und die Zahl der CD4-Zellen fest, sie betreiben Vorsorgediagnostik DBS für Neugeborene von HIV-positven Müttern und Tests in Bezug auf Medikamentenresistenzen. In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium kümmert sich das Programm um den Bedraf in den mittleren und südlichen Regionen Malawis, die am dichtesten bevölkert sind.


Internationale Anerkennung für die Labore

Kürzlich haben die DREAM-Labore in Balaka und Blantyre das ISO-Zertifikat erhalten; dies ist das Ergebnis einer langen Entwicklung. Es sind die ersten Labore in Malawi , die eine internationale Akkreditierung erhalten, sie sind in wenig entwickelten Gegenden tätig, in denen die Stromversorgung und fließendes Wasser nicht immer garantiert sind. Neben der langjährigen Arbeit und Kooperation von europäischen und afrikanischen Biologen wurde der Standard durch technologische Innovation erreicht, zum Beispiel in Balaka, das sich in einer ganz  ländlichen Gegend befindet. Es gibt keine asphaltierte Straße, die dorthin führt, die letzten Kilometer muss man noch auf Feldwegen zurücklegen.


Treffen mit der Gesundheitsministerin

Die neue Gesundheitsministerin, Khumbize Kandodo Chiponda, hat die Arbeit der Labore gelobt, als sie Anfang November eine Delegation von DREAM und deren Leiterin, Dr. Rose Nyerenda, getroffen hat.
Bei dem Treffen wurden nicht nur die Aktivitäten der AIDS-Behandlung und Prävention vorgestellt, sondern auch die anderen Aktivitäten des Programms von Sant’Egidio: die Behandlung von nicht übertragbaren Krankheiten, die Telemedizin, die Prävention und Behandlung von Frauentumoren.
Es wurde auch über Herausforderungen für das Gesundheitswesen in Malawi und eine zukünftige Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium für neue Angebote gesprochen, die DREAM im Bereich Neurologie, Epilespsie, Audiologie und der Frühdiagnostik von Bruttumoren einrichten möchte. Dies wird den fast zwanzigjährigen Einsatz der Gemeinschaft für das öffentliche Gesundheitswesen von Malawi ergänzen.



Malawi: das DREAM-Programm ist entscheidend, um die Pandemie aufzuhalten und den nationalen Gesundheitsdienst fortzuentwickeln
Malawi: das DREAM-Programm ist entscheidend, um die Pandemie aufzuhalten und den nationalen Gesundheitsdienst fortzuentwickeln