news

"Alles kann sich ändern - es hängt von uns selbst ab". 2. April 2005 Todestag von Johannes Paul II. Gedenken an den heiligen Papst

2 April 2021

Johannes Paul II.
Sant'Egidio

Teilen Auf

16 Jahre sind vergangen, doch in der Erinnerung des Volkes ist er noch lebendig, auch mit dem Gefühl der Dankbarkeit bei der Gemeinschaft Sant'Egidio gegenüber dem heiligen Papst Johannes Paul II., der den Weg fast drei Jahrzehnte lang begleitete.

Als Zeuge der Leiden in der europäischen Geschichte des vergangenen Jahrhunderts bewegte sich Johannes Paul II. auf globaler Ebene und erkannte die bedeutende Rolle der Religionen für die Zukunft der Welt.

Als er 2003 schon alt und krank war, sagte Johannes Paul II. zum diplomatischen Korps im Vatikan: "Alles kann sich ändern. Es hängt von jedem von uns ab. Jeder kann in sich das eigene Glaubenskapital zur Entfaltung bringen. Daher kann der Lauf der Ereignisse verändert werden." Dies war immer sein Vertrauen.

Video

Andrea Riccardi zum 100. Geburtstag des Hl. Johannes Paul II. (IT) (18. Mai 2020)


  

Bücher

 

A. Riccardi

La santità di Papa Wojtyła

ed. San Paolo, 2014

 

 

 
 

 
 
A. Riccardi
ed. San Paolo, 2011

 

 
 
 
 
 
A. Riccardi
ed. Mondadori 2003

 

 

 

Artikel

Johannes Paul II.: Mann Gottes mit großer Menschlichkeit (IT)

Die Worte von Johannes Paul II. an die Gemeinschaft Sant'Egidio

Die Bilder von Johannes Paul II. vom Essen mit den Armen Roms (15/06/2000)

"Nicht resignieren, der Krieg ist nicht unvermeidbar": Botschaft von Johannes Paul II. an die Gemeinschaft Sant'Egidio am 8. Februar 2003 zu ihrem 35. Jahrestag (IT)

Botschaft von Johannes Paul II. zum 36. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio - 7. Februar 2004 (IT)

Reflexion über Johannes Paul II. am Todestag- 2. April 2005