news

Sinnlose Gewalt gegen Obdachlose in der Ukraine: Gedenkfeier von Sant'Egidio für die Opfer

18 Mai 2021 - KIEW, UKRAINE

Teilen Auf

In letzter Zeit ist in der Ukraine Fälle Gewalt gegen Obdachlose zu einem wachsenden Phänomen geworden, an dem vor allem junge Menschen beteiligt sind. Es gab mehrere Vorfälle dieser Art, in Lemberg, Kiew und in anderen Städten der Ukraine. Die Gemeinschaft Sant'Egidio von Kiew drückt ihre Trauer über diese Todesfälle und ihre Sorge aus, dass sich solche Verbrechen wiederholen könnten.

In den letzten Tagen wurde in Kiew Vitalij, 41 Jahre alt, getötet. Der Mord ereignete sich im Stadtteil Vinogradar', in einem im Bau befindlichen Gebäude, wo er sich eine Schlafstätte hergerichtet hatte. Zwei junge Männer, im Alter von 19 und 24 Jahren, schlugen ihn und zündeten ihn an. Vitalij starb im Krankenhaus.

Die Gemeinschaft in Kiew ehrte sein Andenken und das aller Obdachlosen, die im letzten Jahr getötet wurden, indem sie ein Gebet an dem Ort organisierte, an dem Vitalij lebte und starb. Während des Gebetes wurde an die anderen Fälle von Gewalt gegen Obdachlose erinnert und die Namen aller vor den Herrn gebracht. Die Teilnehmer der Andacht zündeten Kerzen an und legten Blumen zum Gedenken an jeden der Toten nieder.

Einige Bewohner der angrenzenden Wohngegend schlossen sich dem Gebet an, darunter auch einige Kinder, die das Opfer kannten. Sie sagten, dass Vitalij ein Freund von ihnen sei, dass sie sich oft mit ihm unterhalten und kürzlich seinen Geburtstag zusammen gefeiert hätten.



Sinnlose Gewalt gegen Obdachlose in der Ukraine: Gedenkfeier von Sant'Egidio für die Opfer
Sinnlose Gewalt gegen Obdachlose in der Ukraine: Gedenkfeier von Sant'Egidio für die Opfer
Sinnlose Gewalt gegen Obdachlose in der Ukraine: Gedenkfeier von Sant'Egidio für die Opfer