news

In Madrid Fortschritte zur Einrichtung von humanitären Korridore für Flüchtlinge

26 Januar 2022 - MADRID, SPANIEN

Humanitäre Korridore

Teilen Auf

Am 17. Januar trafen der Erzbischof von Madrid, Kardinal Carlos Osoro, und Tíscar Espigares von Sant'Egidio Madrid mit José Luis Escrivá, dem Minister für Integration, soziale Sicherheit und Migration der spanischen Regierung, zusammen. Bei dem Treffen, das in einer sehr herzlichen Atmosphäre stattfand, wurde unter anderem die Möglichkeit erörtert, in Spanien humanitäre Korridore einzurichten, die bereits seit 2016 in Italien, Frankreich, Belgien und Andorra durch Vereinbarungen zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und anderen christlichen Einrichtungen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien der verschiedenen Regierungen eingerichtet wurden.

Dank der humanitären Korridore sind bereits mehr als 4 300 Flüchtlinge aus Syrien, Eritrea, Afghanistan, Somalia, Südsudan, Irak, Libyen und Jemen legal und sicher in Europa angekommen.



In Madrid Fortschritte zur Einrichtung von humanitären Korridore für Flüchtlinge
In Madrid Fortschritte zur Einrichtung von humanitären Korridore für Flüchtlinge