news

Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht

6 Dezember 2022 - COTONOU, BENIN

#peaceispossible

Teilen Auf

Am Samstag, den 26. November, versammelten sich Religionsoberhäupter aus Benin, um den "Schrei nach Frieden" aufzugreifen in Anlehnung an die Veranstaltung in Rom. In Anwesenheit des Apostolischen Nuntius für Togo und Benin, Erzbischof Mark Gérard Miles, versammelten sich die Katholiken mit dem Erzbischof von Cotonou, Roger Houngbedji, die Orthodoxen mit Mons. Eugène Ahline Catharia und die Methodisten mit Pastor Inex Djossè Chokki.
Als Vertreter der Muslime nahm die Islamische Union von Benin teil, vertreten durch den Dekan der Imame El Hadj Boukari Malik Moutawakil, während für die einheimischen Religionen der Präsident der Plattform der Vereinigungen Dah Gbèdiga Adoko anwesend war.
Zahlreiche Vertreter der Politik und des diplomatischen Corps waren gekommen, vom Generalsekretär der Nationalversammlung bis zu den Botschaftern Marokkos, Frankreichs und Deutschlands, sowie zahlreiche Organisationen der Zivilgesellschaft.

In seiner Eröffnungsrede betonte der Apostolische Nuntius, ausgehend von dem von Papst Franziskus und dem Imam von Al-Azhar Hamed el-Tayeb unterzeichneten Dokument über die universale Brüderlichkeit aller Menschen, die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen den Religionen bei der Schaffung von Frieden. Eröffnet wurde der Tag mit drei Podiumsdiskussionen zu den Themen "Die Verantwortung der Religionen angesichts der Herausforderung von Frieden und gewalttätigem Extremismus", "Die Rolle der Religionen in der Gesellschaft" und "Das Engagement junger Menschen in der Friedensarbeit". Die Rede von Grégoire Ahogbonon über den Frieden, der untrennbar mit der Würde der menschlichen Person verbunden ist, ausgehend von seinen Erfahrungen der Solidarität, war besonders ergreifend.
Auf die drei Podien folgten ein Gebet jeder Konfession und die Verlesung des Friedensappells von Rom, der von den Kindern der Friedensschule an die anwesenden Vertretern der Institutionen überreicht wurde.



Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht
Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht
Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht
Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht
Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht
Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht
Cotonou: Der Schrei nach Frieden ruft Religionsführer und Vertreter der Gesellschaft in die Pflicht