Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
14 April 2016

Europa und Flüchtlinge: Andrea Riccardi macht den Vorschlag, eine ökumenische Synode europäischer Christen einzuberufen

 
druckversion

Der Papst auf Lesbos

Die Zeit ist gekommen, die europäischen Christen zusammenzurufen, um die große Herausforderung der Flüchtlinge zu lösen

Auf einem kleinen Land lastet eine unvorstellbare Verantwortung. Gleichzeitig werden ausgehend vom katholischen Ungarn Mauern errichtet, um sich vor Flüchtlingen zu verteidigen


Lesbos steht für ein Drama: Flüchtlinge landen auf griechischen Inseln auf der Flucht vor dem Krieg. Der bekannteste Fall ist Syrien, dessen Flüchtlinge in den Libanon, die Türkei und nach Jordanien geflohen sind. Griechenland ist der erste Zufluchtsort auf dem Weg nach Europa. Auf Lesbos leben neben den 90.000 Einwohnern zwischen sieben- und zehntausend Flüchtlinge. Es muss gesagt werden, dass Griechenland trotz der Krise ihnen mit Großzügigkeit begegnet. Die Regierung trägt dazu bei. Sehr aktiv bei der Aufnahme ist die griechisch-orthodoxe Kirche unter der Führung des Erzbischofs von Athen, Hieronymus II., deren Arbeit vom Metropoliten Gabriel koordiniert wird.

Seit September 2015 fordert Papst Franziskus jede europäische Pfarrei auf, Flüchtlinge aufzunehmen. Der Appell wurde nicht gebührend aufgegriffen. Im September hat der Papst in einer Botschaft an das Treffen im Geist von Assisi in Tirana außerdem geschrieben: "Auch das Errichten von Mauern, um Menschen auf der Suche nach einem Zufluchtsort in Frieden Einhalt zu gebieten, ist Gewalt. Wie auch die Ablehnung von Menschen auf der Flucht vor unmenschlichen Zuständen Gewalt darstellt."

Nun geht Franziskus einen eindrucksvollen Schritt. Er reist am 16. April nach Lesbos. Er wird vom Erzbischof von Athen und griechischen Autoritäten begleitet. Auch der Ökumenische Patriarch Bartholomäus wird kommen, dessen Jurisdiktion die Insel untersteht. Auf ihn geht die Idee zurück, den Papst nach Lesbos einzuladen.

Das Problem der Flüchtlinge muss ökumenische in Angriff genommen werden. Die Initiative der humanitären Korridore für Flüchtlinge aus dem Libanon nach Italien wurde von den Waldensern und der Gemeinschaft Sant'Egidio mit der italienischen Regierung organisiert. Franziskus zeigt, dass das Flüchtlingsdrama eine Anfrage an das christliche Gewissen Europas darstellt. Die Flüchtlinge sind Arme, die an unsere Türen anklopfen. Sie können nicht zurückkehren: denn der Abgrund des Todes liegt hinter ihnen. Ihre Aufnahme ist eine Pflicht, aber auch eine "Geschenk" für Europa mit seiner demographischen Krise. Sie verleihen dem Kontinent neue Energien. Auch die Kirchen verschiedener europäischer Länder wurden mit neuem Leben erfüllt durch die Anwesenheit der christlichen Immigranten. Stattdessen wird Angst gepredigt, die den verschiedenen "Mauerparteien" Zulauf verschafft. Franziskus, der Patriarch Bartholomäus und der Erzbischof von Athen vermitteln durch die Reise nach Lesbos eine Botschaft, die symbolisch eine Brücke zwischen Europa und der Welt der Flüchtlinge darstellt. Die Kirchen dürfen nicht gefangen bleiben in der Logik der Institution oder der Politik ihrer Länder ohne Zukunftsvisionen. Ich stelle mir die Frage, ob dies nicht der Augenblick ist für eine (ökumenische und sofortige) Zusammenkunft der europäischen Christen, für eine ökumenische Syonde, die sich mit der großen Herausforderung der Flüchtlinge und Europas beschäftigt. Der Papst kann sie einberufen. Und mit ihm Patriarch Bartholomäus.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
1 Dezember 2016

Weitere 100 Flüchtlinge durch die #corrideiumanitari (humanitären Korridore) in Sicherheit. Das Projekt wird ein Jahr alt und erreicht die Quote 500

IT | DE | FR | PT
30 November 2016
KOSTELEC, TSCHECHISCHE REPUBLIK

Die Jugendlichen von Prag lehnen die fremdenfeindliche Propaganda ab: "Wir wollen Freunde der Flüchtlinge sein"

IT | DE | FR
25 November 2016
PARIS, FRANKREICH

Frieden in Syrien, Irak und der Zentralafrikanischen Republik - Gespräch von Andrea Riccardi mit dem französischen Außenminister Jean Marc Ayrault

IT | ES | DE | FR | PT
12 November 2016
ROM, ITALIEN

Jubiläum der Ausgegrenzten: Papst Franziskus bittet die Armen im Namen aller Christen um Vergebung

IT | ES | DE | FR | PT | HU
21 Oktober 2016

Weitere Flüchtlinge werden durch die humanitären Korridore am Montag in Fiumicino ankommen

IT | ES | DE | FR
19 Oktober 2016

Raus aus dem Krieg, über das Meer: der Weg der Hoffnung. Video

IT | EN | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
1 Dezember 2016
Famiglia Cristiana

Non solo aborto, nella lettera anche poveri e Bibbia

1 Dezember 2016
OnuItalia

Corridoi umanitari: 40 profughi a Fiumicino; Sant’Egidio, modello per Europa

27 November 2016
La Nazione

Don Milani, il diario dei ricordi di Gesualdi. Betori: Ripartiamo da Esperienze Pastorali

26 November 2016
Notizie Italia News

Commenti: La novità del primo papa della globalizzazione

25 November 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Francesco è il primo Papa globale. Vuole una Chiesa larga, misericordiosa e attrattiva

24 November 2016
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Servizio civile. Scuola di cittadini

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente
• BÜCHER

Periferie





Jaca Book

Périphéries





Editions du Cerf
alle bücher