Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
30 Mai 2016 | LEIPZIG, DEUTSCHLAND

Seht, da ist der Mensch“ – in den Armen Christus begegnen

Sant’Egidio beim 100. Katholikentag

 
druckversion

In einer Stadt mit wenigen Christen fand vom 25. bis 29. Mai der 100. Katholikentag zum Thema "Seht, da ist der Mensch" mit ca. 50.000 Teilnehmern statt, zu dem jedoch alle Bürger auch ohne Religionszugehörigkeit eingeladen waren. Immer wieder kam es auf der Straße zu Begegnungen mit Menschen aus der Stadt und Gesprächen über den Glauben.

Nach der großen Flüchtlingswelle des vergangenen Jahres hat auch in Leipzig das Thema der Flüchtlinge einen großen Raum eingenommen. Viele Menschen kamen zum Stand der Gemeinschaft, um über den Einsatz von Sant'Egidio zu sprechen. Besonderes Interesse fand bei Vertretern aus Kirche und Politik das innovative Pilotprojekt der "Humanitären Korridore", das mit der italienischen Regierung begonnen wurde und in ökumenischer Zusammenarbeit sichere Zugangswege für bedürftige Flüchtlinge nach Europa ermöglicht.


 In der neu errichteten Propsteikirche fanden Gebete der Gemeinschaft Sant'Egidio für den Frieden und für die Armen statt. In den Gesprächen wurde immer wieder der Wunsch geäußert, vor allem das Gebet für den Frieden auch in ihrer Stadt zu beginnen. In der Begegnung mit dem Menschen, besonders den armen und leidenden Menschen, begegnet man Christus, diese Erfahrung aus dem Leben der Gemeinschaft stieß bei vielen Menschen großes Interesse.

Besonders beeindruckend waren die Jugendveranstaltungen zum Thema Flüchtlinge, bei denen Mohammed aus Aleppo in Syrien über den Krieg in seiner Heimat und das Drama der Flucht sprach. Die Jugendlichen von der Bewegung Jugend des Friedens stellten die Arbeit der Schule des Friedens in Berlin und anderen deutschen Städten vor und luden dazu ein, selbst für eine Kultur der Gastfreundschaft einzutreten und die Flüchtlinge aufzunehmen. Die große Aufmerksamkeit und viele Fragen an Mohammed bestätigten das große Interesse der Jugendlichen, selbst für eine Gesellschaft einzutreten, die offen ist und eine Kultur der Freundschaft und des Zusammenlebens aufbaut.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
24 Mai 2017

Sant’Egidio und die deutsche Regierung unterzeichnen ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit zu den Themen Frieden und Armutsbekämpfung

IT | ES | DE | FR | CA
24 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Delegation von Sant’Egidio bei der Konferenz „Friedensverantwortung der Religionen“ im Auswärtigen Amt

20 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries übergibt DREAM den German Global Health Award

IT | ES | DE | FR | PT | CA
3 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Andrea Riccardi beim Abendgebet

1 Mai 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Festgottesdienst mit den Armen und Freunden der Gemeinschaft

26 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Heute wurde in Berlin ein Abkommen zwischen der Gemeinschaft Sant’Egidio und der deutschen Regierung unterzeichnet

IT | ES | DE | FR | PT | NL | RU
all news
• DRUCKEN
21 Mai 2017
Deutsche Welle

Bundesregierung will Religionen stärker in die Pflicht nehmen

19 Mai 2017
Tagespost

G-20: Sant'Egidio erhält Preis für Kampf gegen Aids

26 April 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi e la cancelliera: ''Curiosa, ammira il Papa e dice: voi cosa vi aspettate da me?''

26 April 2017
Domradio.de

Merkel empfängt Friedensbewegung Sant'Egidio

26 April 2017
katholisch.de

Merkel empfängt Gründer von Sant'Egidio

26 April 2017
Radio Vatikan

Merkel trifft Riccardi

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE
Andrea Riccardi

Europa: Hoffnung über die Krise hinaus - Rede von PROF. ANDREA RICCARDI

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

314 besuche

323 besuche

312 besuche

293 besuche

281 besuche
alle verwandten medien