Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
22 September 2016 | ASSISI, ITALIEN

Brief des UNO-Generalsekretärs an das 30. Internationale Friedenstreffen

 
druckversion

Ich übermittle meine herzlichsten Grüße an die Teilnehmer des internationalen Friedenstreffens und danke Herrn Professor Marco Impagliazzo, dem Präsidenten der Gemeinschaft Sant'Egidio, für die Organisation dieses wichtigen Treffens.

Der Besuch bei der Gemeinschaft Sant'Egidio im vergangenen Jahr hat mich sehr beeindruckt, als ich Ihren Einsatz für die Migranten und Flüchtlinge kennengelernt habe. Die Vereinten Nationen sind stolz, an Ihrer Seite zu arbeiten.

Heute muss sich die Welt mit einer Reihe von komplexen Krisen beschäftigen, die niemals in einer Generation aufgetreten sind: Gewalt und Bürgerkrieg gehören für Millionen von Menschen weltweit zum täglichen Leben. Die Zahl der Menschen, die aufgrund von Konflikten aus ihren Häusern fliehen müssen, ist die höchste seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Extremisten nutzen Ungleichheiten und Bedürftigkeit durch blutige Ideologien aus.

Es handelt sich um schwerwiegende, aber nicht unlösbare Herausforderungen. Ihre Arbeit weist den einzuschlagenden Weg. Das internationale Friedenstreffen mit seinem interreligiösen und interkulturellen Charakter unterstreicht, dass allein Dialog und Verhandlungen wirksame Lösungen auf die Gewalt bieten.

In Zeiten von zunehmenden sozialen Spannungen in den Völkern und auf der Welt haben wir die Aufgabe, gegenseitiges Verständnis und den Frieden in unserem Leben zu stärken auf der Grundlage unserer Werte und gemeinsamen Vorhaben.

Der Friede kann schwer zu fassen sein, doch er ist kein Geheimnis. Er ist das Ergebnis von harter Arbeit, Vermittlung bei Konflikten und Versöhnung. Er geht aus der Vision von einer Welt hervor, in der die Menschen die Güter des Friedens und des Wohlstands für einen gesunden Planeten miteinander teilen.

Die Führer der Welt haben diese Vision im vergangenen Jahr in den Blick genommen, als sie sich auf die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, auf einen Aktionsplan für Frieden und Wohlstand aller Völker geeinigt haben. Die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung sind unsere Mittel, um Armut und Hunger, Ungleichheit und den Wettstreit um die Ressourcen zu bekämpfen, die zu Spannungen und Konflikten führen.

Vielen Dank Ihnen allen, dass Sie Ihren umfassenden Einfluss der Religionen und als Oberhäupter von Gemeinschaften nutzen, um Frieden zu schaffen. Gehen wir miteinander auf dem Weg, den Frieden zu schützen. Das ist heute so dringend notwendig.

Vielen Dank, ich wünsche Ihnen ein friedvolles und fruchtbares Treffen.

 (Eigene Übersetzung)


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 November 2016
BUDAPEST, UNGARN

Der Geist von Assisi in Ungarn - Christen, Juden und Muslime am Tisch mit den Armen in Budapest

IT | ES | DE | FR | RU
29 Oktober 2016

In Assisi haben wir alle gemeinsam über Frieden gesprochen und für den Frieden gebetet. Gemeinsam haben wir starke Worte für den Frieden gesagt

IT | DE | FR | PT
27 Oktober 2016

Die interreligiösen Treffen "Durst nach Frieden" in Benin und Burkina Faso zum 30. Jahrestag des Geistes von Assisi

IT | ES | DE | HU
27 Oktober 2016

30 Jahre nach dem Friedensgebet von Assisi - der wichtige Einsatz der Religionen zur Eindämmung von Krieg und Terror

IT | ES | DE | FR
25 Oktober 2016
MANAGUA, NICARAGUA

Durst nach Frieden in Lateinamerika - das Treffen der Religionen im Geist von Assisi

IT | ES | DE | FR
20 Oktober 2016

Ein Monat nach Assisi 2016 mit vielen Treffen, die weltweit auf den "Durst nach Frieden" antworten

IT | EN | ES | DE | FR | PT | RU
all news
• DRUCKEN
29 Oktober 2016
La Civiltà Cattolica

Intervista a Papa Francesco in occasione del viaggio apostolico in Svezia

5 Oktober 2016
Avvenire

Marco Impagliazzo: Nel tempo del noi

2 Oktober 2016
Avvenire

Quale accoglienza? Il metodo «adottivo» che emerge da Assisi

30 September 2016
Vida Nueva

Marco Impagliazzo: “Los líderes musulmanes deben denunciar con más valentía el terrorismo”

30 September 2016
Il Ticino

Alle sorgenti della pace in un mondo assetato

29 September 2016
Famiglia Cristiana

«Il primo posto va a chi soffre»

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
30 Oktober 2016 | MADRID, SPANIEN

La Paz es el nombre de Dios: el Espíritu de Asís sopla también en Madrid

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE
Comunità di Sant'Egidio

Programme of Assisi 2016 - Thirst for peace - ENGLISH

alle dokumente

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri