Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
31 Oktober 2016 | BAGDAD, IRAK

Sant'Egidio leistet humanitäre Hilfe und fördert den nationalen und interreligiösen Dialog, um die Krise zu überwinden

Medikamente, Zelte und Stromgeneratoren werden auf der Grundlage des Abkommens von Sant'Egidio mit den irakischen Behörden geliefert

 
druckversion

Heute Vormittag landete am Flughafen von Bagdad der erste Flug der Italienischen Luftwaffe mit von Sant'Egidio gespendeten Medikamenten. Auch eine Delegation der Gemeinschaft war dazu in den Irak gereist. Dieser ersten Hilfelieferung werden weitere Container mit Zelten, Stromgeneratoren und Wasserzisternen in den kommenden Tagen folgen, die vom Außenministerium und der Entwicklungshilfe zur Verfügung gestellt wurden. Sie sind für die Flüchtlinge von Falludscha bestimmt, wo in den vergangenen Monaten eine blutige Schlacht stattfand. 

Die Versendung humanitärer Hilfsgüter wurde durch das in Rom am 21. Juni zwischen der Hohen Kommission für die Versöhnung im Irak und der Gemeinschaft Sant'Egidio unterzeichnete Abkommen möglich. Sie bringen nicht nur der Bevölkerung von Falludscha Erleichterung, die unter der Besatzung von Daesh und in der Befreiungsschlacht um die Stadt gelitten hat, sie sind auch ein wichtiger Schritt zum Wiederaufbau des Friedens und zur Förderung des Zusammenlebens der verschiedenen ethnischen, sozialen und konfessionellen Gruppen der irakischen Bevölkerung.

 

Bei dem Besuch im Irak traf die Delegation von Sant'Egidio auch den Präsidenten der Republik, Fuad Masum, und den Parlamentspräsidenten, Salim al-Jabouri. Bei den Gesprächen wurde die positive Rolle der Religionen beim Aufbau des Friedens hervorgehoben, da sie den verschiedenen Gruppen des Landes helfen, den Schutz des Staates zu erfahren und für den Versöhnungsprozess tätig zu sein.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
21 Juni 2016
ROM, ITALIEN

Frieden und Respekt der Minderheiten als Inhalt des Abkommens zwischen Sant’Egidio und der Versöhnungskommission im Irak

IT | EN | DE | FR | PT | NL | RU
15 April 2016
ROM, ITALIEN

Irak - nationale Versöhnungskommission in Sant'Egidio: Abkommen über eine gemeinsame Agenda zum nationalen Friedensprozess

IT | ES | DE | PT | CA | RU
14 November 2016
BRÜSSEL, BELGIEN

Der Einsatz von Sant'Egidio für den Irak wird fortgesetzt. In Brüssel ein Studientag mit dem Komitee für die Versöhnung

IT | ES | DE | FR | PT
3 Juni 2011

Rom: In der St. Bartholomäusbasilika wurde die Stola von Ragheed Aziz Ganni übergeben, einem in Mosul im Irak getöteten chaldäischen Priester

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
7 November 2009

Rom: Treffen einer Gruppe von Funktionären des irakischen Strafvollzugs im Rahmen eines Kurses über die Justizverwaltung mit der Gemeinschaft Sant'Egidio

IT | EN | DE | FR | PT | NL
all news
• DRUCKEN
31 Oktober 2016
Vatican Insider

Iraq, Sant’Egidio: servono aiuti umanitari e dialogo per superare la crisi

17 Januar 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: L'Iraq ci dice che anche nel secolo dei diritti umani non c`è posto per i gruppi minoritari

18 November 2016
L'Osservatore Romano

Insieme per la pace

21 Juni 2016
SIR

Iraq: Comunità S. Egidio, oggi un accordo per proseguire sulla via del dialogo e della pace

15 April 2016
FarodiRoma

A Sant'Egidio la Commissione per la Riconciliazione dell'Iraq

24 Februar 2016
Agenzia SIR

Corridoi umanitari: un ponte sicuro sopra il mare. In arrivo a Roma 93 profughi da Siria e Iraq

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE
Hinao Nagao

Japan nach der Erdbebenkatastrophe: Aktivitäten, aus dem großen Noten lebenskräftige Keime sprießen zu lassen, Hinao Nagao

Shoju Nakagawa

Post-Earthquake in Japan – Die Aufgabe nach der Erdbeben-Katastrophe in Ost-Japan, Nakagawa

alle dokumente

FOTOS

581 besuche

610 besuche

559 besuche

197 besuche

563 besuche
alle verwandten medien