change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
24 März 2017 | ROM, ITALIEN

Ökumenischer Gottesdienst für Europa am Vorabend des 60. Jahrestages der Römischen Verträge

Basilika Santi XII Apostoli um 19.30 Uhr. LIVE STREAMING auf der Homepage und der Facebook-Seite von Sant'Egidio

 
druckversion

Am 24. März 2017, dem Vorabend des 60. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge, organisieren die christlichen Gemeinschaften und Bewegungen vom "Miteinander für Europa", zu denen auch die Gemeinschaft Sant'Egidio gehört, um 19.30 Uhr einen Ökumenischen Gottesdienst in der Basilika Santi XII Apostoli in Rom.

Den Vorsitz übernimmt Kardinal Kurt Koch, der Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Es gibt Beiträge von Msgr. Nunzio Galantino, dem Generalsekretär der Italienischen Bischofskonferenz, vom Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, Andrea Riccardi, und von Gerhard Pross, dem Moderator des Netzwerkes "Miteinander für Europa".

Anwesend sind unter anderem Bischof Siluan von der rumänisch-orthodoxen Diözese Italien, Pastor Heiner Bludau, der Dekan der evangelisch-lutherischen Kirche in Italien, Eugenio Bernardini, der Moderator der Waldensertafel, Dr. Vaoldo Bertalot, der Generalsekretär der italienischen Bibelgesellschaft, Archimandrit Simeon Catsinas vom Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel, Pastor Jens-Martin Kruse von der evangelisch-lutherischen Gemeinde Rom, der Mönch Amvrosiy Matsegora von der russisch-orthodoxen Kirche, Pastor Giuseppe Miglio, der Vizepräsident der Baptistenunion Italiens, Rev. Jonathan Boardman von der anglikanischen Kirche, Rev. Per Edler von der evangelisch-lutherischen Kirche Schwedens.
Es gibt ein Zeugnis von Ruba Khouri, die aus Syrien geflohen ist und durch die humanitären Korridore nach Italien kommen konnte.

Der Ökumenische Gottesdienst möchte ein Zeugnis geben für den neuen europäischen Humanismus, zu dem Papst Franziskus vor einem Jahr bei der Verleihung des Karlspreises aufgerufen hat, der auf drei Fähigkeiten gegründet ist: "Integration, Dialog und schöpferische Kraft". Andrea Riccardi  erklärt: "Diese Aufruf ist eine Bitte, wieder von einem Europa ohne Mauern und mit vielen zu errichtenden Brücken zu träumen; von einem Europa, in dem jeder einen Platz hat."

Das Gebet wird mit LIVE STREAMING auf der Homepage und der Facebook-Seite der Gemeinschaft übertragen. 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
7 Mai 2016

Leitartikel von Andrea Riccardi im Corriere della Sera

IT | ES | DE | PT | CA | UK
30 Juni 2016
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Miteinander für Europa - Treffen von christlichen Gemeinschaften und Bewegungen

IT | DE | FR
19 Juni 2009

Rom: Tagung "Äthiopien, ein afrikanisches Christentum" - Texte und Bilder

IT | EN | ES | DE | FR | PT
24 Oktober 2011

Der Geist von Assisi: 25 Jahre Friedensgebet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
22 Dezember 2011

Andrea Riccardi - Internationaler Pressespiegel

IT | ES | DE | FR | PT
all news
• DRUCKEN
7 Dezember 2017
Famiglia Cristiana

E ora l'Europa si accorge dell'Africa

22 August 2017
Corriere della Sera

Per il Papa l’integrazione è il processo chiave

3 August 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: In Libia l'Italia si gioca il futuro

18 Juni 2017
Corriere della Sera

L’intesa Bergoglio-Merkel per rilanciare l’Europa

11 Juni 2017
Avvenire

Messaggio di fiducia. Andrea Riccardi

24 April 2017
Vatican Insider

Germania, Riccardi incontra Merkel per discutere di Europa, pace e migranti

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
3 Dezember 2017

Incontro con Andrea Riccardi, oggi alle 12.15 e alle 20:30 a Soul, TV2000

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
2 Juli 2014

Sant'Egidio nella "task force" per la lotta alla pena di morte istituita dal governo italiano per il semestre europeo

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente